Menü

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Stand: 25. August 2016

I Anwendbarkeit

Einleitung

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche angebotenen Dienstleistungen; sie bilden die Basis für die Teilnahme an allen unseren Glücksspielen, Wetten und Unterhaltungsdiensten mit Echtgeldeinsätzen und sind für alle unsere Kunden verbindlich.
Falls Sie sich dazu entscheiden, einen Abschnitt Ihrer Wahl (einschließlich Unterabschnitten) der DIGIBET-Website oder jeder anderen Website oder der von DIGIBET (im Folgenden in ihrem vollen Umfang als das DIGIBET-„Portal“ bezeichnet) in Besitz befindlichen Anwendungen zu besuchen und/oder sich dazu entscheiden, ein Konto bei uns zu eröffnen, erklären Sie sich nicht nur damit einverstanden, diese Geschäftsbedingungen zu befolgen, sondern auch damit, unsere:
  1. Vorgaben einzuhalten, die für die Produkte (Wetten, Glücksspiele und sonstige Unterhaltungsdienstleistungen) gelten, die über die
  2. Regeln für verantwortungsvolles Glücksspiel und
  3. die Datenschutzbestimmung
(von DIGIBET (gemeinsam die „Bedingungen“) zur Verfügung stehen und es wird davon ausgegangen, dass Sie sämtlichen Bedingungen zugestimmt und sie verstanden haben.
Falls diese Bedingungen in eine andere Sprache übersetzt werden und es zu einem Konflikt zwischen der Übersetzung und der englischsprachigen Fassung kommt, hat die englische Sprache jederzeit Vorrang.
Der Betreiber dieser Website www.digibet.com ist Digibet Ltd., ein in Gibraltar registriertes Unternehmen mit Geschäftssitz in Malta. Es unterliegt den Gesetzen Maltas und ist unter der Handelsregisternummer OC 1090 und der Adresse 154, The Strand, Level 1, Triq ix-Xatt, Gzira GZR 1025, Malta registriert. Dieses Unternehmen wird von der Malta Gaming Authority reguliert und ist von dieser unter der am 03.06.2014 ausgestellten Lizenz MGA/CL2/981/2014 lizenziert.
Diese Geschäftsbedingungen können jederzeit geändert werden. Der Kunde wird vor dem nächsten Einloggen über sämtliche wesentlichen Änderungen der Bedingungen in Kenntnis gesetzt, der Kunde wird dazu aufgefordert, die neuen Geschäftsbedingungen anzunehmen und der Kunde muss sich mit den neuen Geschäftsbedingungen einverstanden erklären, bevor ihm oder ihr die Erlaubnis erteilt wird, unsere Dienstleistungen auch weiterhin in Anspruch zu nehmen.

II Kundenkonto

1. Registrierung

Die Registrierung bei DIGIBET und die Teilnahme an unseren Dienstleistungen sind auf Personen beschränkt, die mindestens 18 Jahre alt sind bzw. im jeweiligen Hoheitsgebiet volljährig sind, je nachdem, welches Alter davon höher ist.
Registrierung und Teilnahme ist ausdrücklich auf jene Kunden beschränkt, die unter eine anwendbare Gerichtsbarkeit fallen, in der die Registrierung und die Teilnahme an den angebotenen Echtgeldwetten und Glücksspielen als legal gelten.
Die Registrierung und Teilnahme des Kunden an den über das DIGIBET-Portal angebotenen Dienstleistungen obliegt seiner/ihrer eigenen Entscheidung, seiner/ihrer eigenen Wahl, seinem/ihrem eigenen Ermessen und seinem/ihrem eigenen Risiko.
DIGIBET ist dazu berechtigt, einen Nachweis zur Identität und/oder zum Alter des Kunden in Form von elektronischen oder physischen Dokumenten einzufordern, bevor es dem Kunden die Erlaubnis erteilt, an seinen Spielen/Echtgelddienstleistungen teilzunehmen.
Während des Registrierungsverfahrens werden die folgenden Informationen vom Kunden angefordert:
A. Im Falle eines Spielerkontos:
  1. Benutzername
  2. E-Mail-Adresse
  3. Passwort
B. Zusätzlich im Falle eines Echtgeldspieler-Kontos:
  1. Richtiger Name
  2. Geburtsdatum
  3. Wohnsitz
  4. Telefonnummer
  5. Zahlungsangaben
C. Für den Fall, dass zusätzliche Angaben eingefordert werden (jederzeit):
  1. Ausweisnummer
  2. Zahlungsangaben
  3. KYC-Dokumente
Sobald alle erforderlichen Informationen zur Registrierung erfasst worden sind und der Kunde sich mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden erklärt hat, wird für den Kunden ein Kundenkonto eingerichtet. Der Kunde legt einen Benutzernamen und ein individuelles Passwort seiner oder ihrer Wahl fest.
Nach Abschluss der Registrierung erklärt der Kunde sich mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen und den entsprechenden Geschäftsbedingungen für Einsätze und Spiele hinsichtlich der Angebote, die er oder sie wahrnimmt, einverstanden und erklärt hiermit, dass er oder sie diese sowohl gelesen als auch verstanden hat, selbst wenn diese nicht in seiner oder ihrer Muttersprache zur Verfügung gestellt worden sind.
Um Ihre Angaben und Transaktionen zu prüfen, werden einige Ihrer persönlichen Informationen, wie etwa Ihr Name, Ihre Adresse und sonstige einschlägige Daten entsprechenden Datenbanken dritter Parteien bereitgestellt und anhand dieser überprüft. Indem Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren, erklären sich damit einverstanden, dass wir dazu berechtigt sind, sämtliche derartige Prüfungen hinsichtlich der Identifizierung unserer Kunden (Identifizierung, Bonität-und sonstige Verifizierungsprüfungen) von Zeit zu Zeit durchzuführen, die für uns selbst erforderlich sind und/oder von Gesetzes wegen bzw. aufgrund rechtlicher Vorgaben und/oder von den jeweils im Allgemeinen zuständigen Aufsichtsbehörden im Hinblick auf das Anbieten unserer Dienstleistungen erforderlich sind. Sie erklären sich damit einverstanden, alle derartigen Informationen, die wir in Verbindung mit derartigen Verifizierungsprüfungen anfordern, bereitzustellen. Wir sind dazu berechtigt, Ihr Konto auf jede Weise, die wir gemäß unserem eigenen Ermessen als angemessen erachten, so lange einzuschränken oder zu sperren, bis die entsprechenden Prüfungen zu unserer vollsten Zufriedenheit beendet wurden.
Bei der Gegenprüfung der entsprechenden von Ihnen zur Verfügung gestellten Angaben können einige Ihrer persönlichen Informationen einer eingetragenen Kreditauskunftsbehörde verfügbar gemacht werden, die einige bzw. sämtliche der bereitgestellten Informationen speichern könnte. Der gesamte hier beschriebene Prozess dient lediglich zur Prüfung Ihrer persönlichen Angaben und zur Bestätigung Ihrer Identität. Es wird zu keinem Zeitpunkt eine Bonitätsprüfung durchgeführt und es wird keinerlei Einfluss auf Ihre Bonitätsbewertung ausgeübt. Sie können sich somit darauf verlassen, dass all Ihre persönlichen Angaben im Einklang mit den höchsten Sicherheitsanforderungen und in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz 2004 gehandhabt werden.
Bei einer Änderung Ihrer persönlichen Angaben muss DIGIBET darüber in Kenntnis gesetzt werden. Es obliegt der Verantwortung des Kunden, persönliche Angaben (einschließlich Adressenangaben) auf dem aktuellsten Stand zu halten. Adressen- und Kontaktangaben können vom Kunden jederzeit, entweder durch eine Kontaktaufnahme mit unserem Kundenserviceteam oder durch die Eingabe neuer Informationen im Abschnitt der Kundenkontoangaben geändert werden.
Es obliegt der alleinigen Verantwortung des Kunden, sicherzustellen, dass der Benutzername und das Passwort sicher aufbewahrt werden und anderen gegenüber nicht offengelegt werden. Falls der Kunde vermutet, dass es zu einem Verstoß gegen die Sicherheitsmaßnahmen der Angaben zur Anmeldung gekommen ist, ist der Kunde dazu verpflichtet, DIGIBET unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen.
Ein Kundenkonto ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Der Kunde darf unsere Dienstleistungen nur im eigenen Namen in Anspruch nehmen. Der Kunde darf einer anderen Person oder dritten Partei unter keinen Umständen Zugang zu seinem Kundenkonto gewähren und erlauben, dieses zu irgendeinem anderen Zweck zu verwenden. DIGIBET übernimmt keinerlei Haftung für Verluste, die sich aus dem unsachgemäßen Umgang mit Zugangsinformationen durch dritte Parteien ergeben.
Die Kundenregistrierung muss die folgenden Kriterien erfüllen:
  1. Der Kunde muss die Registrierung persönlich durchführen.
  2. Die Registrierung im oder unter dem Namen (und/oder sonstige Registrierungsangaben) einer anderen Person ist nicht zulässig.
  3. Jeder Kunde darf sich nur ein einziges Mal registrieren.
Die während des Registrierungsprozesses bereitgestellten Kundenangaben müssen wahrheitsgetreu, präzise, vollständig und gültig sein. Die Registrierungsangaben werden von DIGIBET auf ihre Einheitlichkeit überprüft.
Mehrfache Registrierungen/mehrfache Konten sind nicht zulässig. Im Falle doppelter Konten wird DIGIBET sämtliche bei DIGIBET eröffneten Konten, die im Anschluss an der Eröffnung des ersten eingetragenen Kontos eröffnet wurden, schließen, um sämtliche auf diesen Konten generierten Gewinne für ungültig erklären. Bereits verlorenes Guthaben jeglicher Art wird nicht zurückerstattet.
Im Falle eines begründeten Manipulationsverdachts oder betrügerischer Handlungen (z. B. Wetteinsatz nach dem tatsächlichen Start eines bestimmten Ereignisses) von Seiten des Kunden oder einer beliebigen dritten Partei behält sich DIGIBET das Recht vor, die entsprechenden Wetten oder Spiele zu stornieren und das Kundenkonto zu schließen.
Kunden haben keinen Anspruch auf Gelder, die auf Schwindel, Spielmanipulationen, Betrug oder kriminelle Aktivitäten zurückzuführen sind. Wir behalten uns das Recht vor, den Zugang des Kunden zu jeglichen Dienstleistungen einzuschränken und/oder zu beenden und Finanzmittel der entsprechenden Konten einzufrieren, falls wir vermuten, dass die Spielregeln und die Bedingungen im Allgemeinen verletzt worden sind.
Unrechtmäßig erworbene Finanzmittel dürfen nicht dazu verwendet werden, um Einzahlungen vorzunehmen (siehe Paragraph 2. Sperrung und Schließung des Kontos).
Um Umrechnungsdifferenzen zu vermeiden, werden die Kundenkonten in Euro geführt und sämtliche Zahlungen werden letztendlich in Euro getätigt. DIGIBET übernimmt keine Verantwortung für Verluste aufgrund der Währungsumrechnung bei Geldüberweisungen von Nicht-Euro-Konten auf das Spielerkonto.
Der Spieler trägt die alleinige Verantwortung für die Bezahlung jeglicher Steuern, Zölle und Abgaben, die möglicherweise auf Gewinne und sonstige Auszahlungen vom Kundenkonto gemäß den örtlichen, regionalen und nationalen Gesetzen, denen der Kunde unterliegt, anfallen.
Der Kunde kann im Abschnitt „Mein Konto“ jederzeit Einsatzgrenzen festlegen. Limitreduzierungen treten mit sofortiger Wirkung in Kraft. Jegliche potenziellen Limiterhöhungen treten erst nach einem Mindestzeitraum von 24 Stunden in Kraft und können auch von der entsprechenden Abteilung überprüft werden.
Falls Beträge dem Kundenkonto aufgrund eines Fehlers gutgeschrieben werden, ist der Kunde dazu verpflichtet, DIGIBET so schnell wie möglich darüber zu informieren. DIGIBET ist dazu berechtigt, alle Wetten oder Spiele zu stornieren, die mit Geldmitteln finanziert wurden, auf die der Kunde keinen Anspruch hatte und ist dazu berechtigt, jegliche der so erzielten Gewinne verfallen zu lassen. Falsche Beträge, die versehentlich überwiesen worden sind, müssen DIGIBET zurückgezahlt werden.
Bei der Beantragung eines Echtgeldspielerkontos auf dem Portal ermächtigt der Kunde DIGIBET und jegliche zugewiesenen Vertreter dazu, seine/ihre Kreditwürdigkeit in Verbindung mit dem oben genannten Antrag und jeglichen darauffolgenden Einzahlungen, die der Spieler vornehmen könnte, zu untersuchen.

2. Sperrung und Schließung des Kontos (Abmeldung)

Es steht dem Kunden frei, das Benutzerkonto jederzeit zu schließen. Um dies in die Tat umzusetzen, muss der Kunde sich an die folgenden Vorgaben halten:
a. Falls der Kunde sich als ein nicht mit Echtgeld spielender Spieler registriert hat, steht es dem Kunden frei, sich einzuloggen, und sein/ihr Konto im Abschnitt „Mein Profil“ der Website zu löschen.
b. Falls der Kunde sich als ein Echtgeldspieler registriert hat, kann der Kunde sein/ihr Konto auf dieselbe Weise wie ein Spieler, der nicht mit Echtgeld spielt, schließen, sofern das Kontoguthaben 0 € beträgt. Im Falle von verbliebenen Geldern auf dem Konto, ist es erforderlich, dass der Spieler sich zuvor das Geld selbst auszahlt. Zur Vermeidung von Zweifeln könnte der Auszahlungsvorgang im Falle eines Einfrierens gemäß Abschnitt IV blockiert werden und die Abmeldung könnte in derartigen Fällen so lange nicht möglich sein, bis die Angelegenheit geklärt ist.
c. Im Normalfall geht man bei jeder Kontoschließung davon aus, dass es sich dabei um eine normal verlaufende Schließung und nicht um eine Schließung handelt, die aus Gründen des verantwortungsbewussten Glücksspiels zurückzuführen ist. Falls und wenn ein Kunde ein Konto aus Gründen der Prävention bzw. der Bekämpfung einer Spielsucht schließen möchte, muss die entsprechende Option vom Kunden im Abschnitt „Mein Konto“ markiert werden oder der Kunde muss diese Gründe dem Kundendienst mitteilen, damit dieser unverzüglich die jeweils erforderlichen Maßnahmen ergreifen kann.
DIGIBET behält sich das Recht vor, die Registrierung eines potentiellen Kunden abzulehnen oder einen bestehenden Kunden vom Portal aus gleich welchem Grund und jederzeit ohne vorheriger Ankündigung dem Kunden gegenüber und ohne die Angabe von Gründen für diese Entscheidung, abzumelden.
DIGIBET behält sich das Recht vor, ein Benutzerkonto aus jeglichem Grund und jederzeit ohne vorheriger Ankündigung dem Kunden gegenüber und ohne die Angabe von Gründen für diese Entscheidung zu schließen oder sperren.
Ohne die vorhergehenden Sätze einzuschränken, behält sich DIGIBET insbesondere das Recht vor, jedes Konto zu schließen und zu sperren:
  1. Falls sich herausstellt, dass die Kontoangaben unzutreffend, irreführend oder unvollständig sind, oder falls ein Kunde den Versuch unternimmt, mehrfache Konten einzurichten, oder bereits mehrfache Konten eingerichtet hat (selbst wenn dies unter anderen Namen oder anderen E-Mail-Adressen stattgefunden hat), behält sich DIGIBET das Recht vor, diese Konten zu schließen und alle platzierten Wetteinsätze und unter Verwendung dieser Konten gespielten Spiele gegebenenfalls zu stornieren.
  2. Falls ein Kunde wiederholt Geld auf sein/ihr DIGIBET-Konto eingezahlt und im Anschluss daran eine Auszahlung beantragt, ohne das Geld für die von uns angebotenen Dienstleistungen zu verwenden, behält sich DIGIBET das Recht vor, das entsprechende Konto ohne weitere Ankündigung zu schließen.
  3. Wenn ein Verdacht auf Geldwäsche oder eine andere illegale Handlung besteht, behält sich DIGIBET das Recht vor, das Wettkonto zu schließen, die betreffenden Transaktionen zu untersuchen und – falls erforderlich – die jeweils für die Ahndung derartiger Vergehen zuständigen Einrichtungen darüber zu informieren.

3. Inaktive Konten

DIGIBET behält sich das Recht vor, dem Kundenkonto eine Inaktivitätsgebühr von 5 € in Rechnung zu stellen, sofern innerhalb der letzten 12 Monate keine Aktivität auf dem Konto stattgefunden hat, nach der das Konto als inaktiv betrachtet wird (im Folgenden als „inaktives Konto“ bezeichnet). Die Inaktivitätsgebühr wird in Rechnung gestellt:
  1. wenn das Guthaben auf null herabgesenkt wurde oder
  2. der Kunde sein/ihr Konto erneut aktiviert oder
  3. eine Zeitdauer von 18 Monaten vergangen ist, seit es als inaktives Konto erachtet wurde. Zu diesem Zeitpunkt wird DIGIBET versuchen, den Spielern die Geldmittel zurückzuerstatten, oder falls es nicht möglich ist, sich mit dem jeweiligen Spieler in Kontakt zu setzen, werden diese der maltesischen Behörde für Glücksspiel zugeführt, gegen die keine Forderung geltend gemacht werden kann.
Jegliche Transaktionen, die im Namen von DIGIBET auf das Konto des Kunden durchgeführt werden, zählen nicht als Kontoaktivität (z. B. das Gewähren eines Geburtstagsbonus).
Mindestens einen Monat bevor ein Kundenkonto als inaktives Konto gekennzeichnet wurde, wird eine entsprechende E-Mail-Benachrichtigung an die registrierte E-Mail-Adresse des Kontoinhabers gesendet, anhand der der Kunde über die Inaktivitätsgebühr informiert wird.

4.1 Einzahlungen

Der Mindesteinzahlungsbetrag beträgt 10 €. Sie können durch unsere Zahlungsdienstleister Geld auf Ihr Konto über Kreditkarten, Banküberweisungen oder eine der vielen akzeptierten Zahlungsmethoden (E-Wallets) einzahlen. Sobald eine Einzahlung bearbeitet worden ist, steht sie auf Ihrem Konto zur Verfügung. Karteneinzahlungen und Zahlungen über E-Wallets erfolgen automatisiert. Sobald Ihre Einzahlungstransaktionen von Ihrem Anbieter autorisiert worden sind, werden die Geldmittel unverzüglich Ihrem Konto gutgeschrieben. Eine Banküberweisung kann einige Tage in Anspruch nehmen, bis die Geldmittel von Ihrer Bank genehmigt und verrechnet werden. Die Geldmittel scheinen erst nach einer derartigen Genehmigung auf Ihrem Spielerkonto auf.
Wir behalten uns das Recht vor, Einzahlungsgebühren zu erheben, obwohl wir im Moment keine derartigen Einzahlungsgebühren erheben.
Beachten Sie bitte, dass wir für derartige Gebühren, die von Ihrer persönlichen Bank oder Ihrem Zahlungsdienstleister auferlegt werden, nicht haften. Der Höchsteinzahlungsbetrag beläuft sich auf 1.000 €.
Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die auf ein Spielkonto eingezahlten Gelder auf dem DIGIBET-Bankkonto oder zusammen mit anderen Kundengeldern als Guthaben bei einem Zahlungsdienstleister verwahrt werden. Die Gelder werden nur für Zwecke der internen Rechnungslegung elektronischer Spielerkonten voneinander getrennt.
Wir bieten keine Kredite auf Spielerkonten an und zahlen auch keine Zinsen auf Einzahlungen oder Kontoguthaben.
Wir verfügen über keine Zulassung, um als Finanzinstitution agieren zu können, weswegen wir unter keinen Umständen als Finanzinstitution behandelt werden dürfen.
Der Kunde darf unter keinen Umständen Konten von einem Kunden auf einen anderen übertragen, an diesen verkaufen und/oder von diesem erwerben. Gleichermaßen ist es nicht erlaubt, Mittel von einem Konto auf das andere zu übertragen.

4.2 Abhebungen vom Kundenkonto

Falls noch keine KYC-Prüfung durchgeführt worden ist, wird der Kunde beim ersten Auszahlungsantrag darum gebeten, per E-Mail eine lesbare Kopie seines Personalausweises oder Reisepasses oder einen Wohnsitznachweis zur Verfügung zu stellen. Kopien dieser Dokumente können auf dem regulären Postweg oder als gescannte Fassungen per E-Mail übermittelt werden.
Mindestens eines der folgenden formal anerkannten Dokumente muss vom Kunden bereitgestellt werden:
  1. Persönliche Identifikation: gültiger Reisepass, Führerschein oder Personalausweis.
  2. Prüfung des Wohnsitzes: Rechnung für Versorgungsleistungen (Gas, Elektrizität, Wasser oder Festnetztelefon!), die höchstens 3 Monate alt ist, Steuererklärung, Kopie eines Kontoauszugs (höchstens 3 Monate alt und von der Bank unterzeichnet/abgestempelt).
Diese Maßnahmen sind notwendig, um den Lizenzvorgaben und Regelungen zu entsprechen. Sie tragen dazu bei, Betrug und Spielsucht vorzubeugen und sie dienen auch dazu, Minderjährige zu schützen und um Kontoinhaber vor einem unberechtigten Zugriff von Seiten dritter Parteien zu schützen. DIGIBET behält sich das Recht vor, eine Registrierung ohne die Angabe von Gründen abzulehnen oder einen bereits bestehenden Kunden von der Inanspruchnahme des Wett- und Spielangebots ohne die Angabe von Gründen auszuschließen. DIGIBET behält sich auf jeden Fall gegebenenfalls das Recht vor, jederzeit um zusätzliche Unterlagen zu bitten.
Auszahlungen oder Abhebungen können nur im Namen des registrierten Kontoinhabers vorgenommen und an ihn durchgeführt werden. Der Kunde kann eine Auszahlung nur dann beantragen, wenn diese an das für die Einzahlung verwendete und registrierte Bankkonto/die registrierte Karte/das registrierte Zahlungskonto getätigt wird. Sämtliche Gewinne werden dem Konto unmittelbar nach Bestätigung eines Ereignisses/Spieles und der Fertigstellung aller erforderlichen internen Prüfungen gutgeschrieben.
Sobald der kumulative Abhebungsbetrag sich auf 2.300 € oder eine vergleichbare Summe beläuft, überprüft DIGIBET jedes Mal die Identität der Kunden. Die Kunden werden dazu aufgefordert, uns einen gescannten Nachweis ihrer Identität (Reisepass oder Personalausweis und in einigen Fällen auch eine Rechnung oder einen Kontoauszug) per E-Mail zu schicken. Dies findet in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen statt.
Auszahlungsaufträge per Banküberweisung von DIGIBET können nur an dieselbe Kontonummer durchgeführt werden, die verwendet wurde, um das Geld einzuzahlen. DIGIBET kann keinen genauen, verbindlichen Zeitpunkt nennen, an dem der Kunde die Auszahlung erhält. Je nach Bank, die mit dem Auftrag betraut wurde, kann dieser Vorgang zwischen 24 Stunden und 10 Tagen dauern. DIGIBET bemüht sich jedoch, den Abhebungsauftrag ohne Verzögerung zu bearbeiten (normalerweise am Tag nach dem Abhebungsauftrag).
Der Mindestauszahlungsbetrag beläuft sich auf 10 € (zehn Euro). Bei Auszahlungen unter 30 € (dreißig Euro) behält sich DIGIBET das Recht vor, eine Transaktionsgebühr von 2 € (zwei Euro) zu erheben. Obwohl es kein Abhebungslimit gibt, behält sich DIGIBET das Recht vor, ein Abhebungslimit einzuführen, das auf der Website auf derjenigen Seite, die für Auszahlungen vorgesehen ist, veröffentlicht wird.
Bei Auszahlungsaufträgen jeglicher Guthaben (oder Teilen von Guthaben), die von einem Kunden nie dazu verwendet wurden, um einen Wetteinsatz zu platzieren oder um ein Spiel zu spielen, wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 % des nicht als Einsatz verwendeten Auszahlungsbetrags erhoben.
Falls ein Kunde wiederholt Geld auf sein/ihr DIGIBET-Konto eingezahlt und im Anschluss daran eine Auszahlung beantragt, ohne das Geld für die von uns angebotenen Dienstleistungen zu verwenden, behält sich DIGIBET das Recht vor, das entsprechende Konto ohne weitere Ankündigung zu schließen und eine Bearbeitungsgebühr von 10 % zu erheben. Wenn ein Verdacht auf Geldwäsche oder eine andere illegale Handlung besteht, behält sich DIGIBET das Recht vor, das Wettkonto zu schließen, die betreffenden Transaktionen zu untersuchen und – falls erforderlich – die jeweils für die Ahndung derartiger Vergehen zuständigen Einrichtungen darüber zu informieren. In derartigen Fällen kann DIGIBET per Gesetz dazu verpflichtet sein, das Konto einzufrieren und die Auszahlungen zu sperren.
Sie haben keinen Anspruch auf Gelder, die auf Schummeln, Spielmanipulationen, Betrug oder kriminelle Aktivitäten zurückzuführen sind. Wir behalten uns das Recht vor, Ihren Zugriff auf Spieldienstleistungen und Gelder auf Ihrem Konto einzuschränken und/oder einzustellen, falls wir vermuten, dass Sie gegen die Spielregeln und/oder allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben.
DIGIBET behält sich das Recht vor, individuelle Kunden im Hinblick auf die Nutzung bestimmter Einzahlungs- oder Auszahlungsoptionen einzuschränken.
Sämtliche Wetten und Einkäufe gelten als endgültig erworben. Gewettete Gelder können niemals zurückerstattet werden.
Kosten und Gebühren für Auszahlungsaufträge an Banken außerhalb der EU werden vom Kunden getragen. Bankangaben dürfen nur im SEPA-Format bereitgestellt werden.
Neben der Einhaltung der obenstehenden Regelungen und Bedingungen behält sich DIGIBET das Recht vor, zusätzliche Dokumentationen anzufordern, um persönliche Daten (z. B. offizieller Adressnachweis, Identitätsnachweis, Geldmittelquelle und Quelle des Vermögens) zu überprüfen und bestimmte Transaktionen/Zahlungen jederzeit zu bestätigen. Sofern dies der Fall ist, wird das betreffende DIGIBET-Konto möglicherweise gesperrt und die Geldmittel solange eingefroren, bis die angeforderte Dokumentation bereitgestellt worden ist und die Angelegenheit gelöst wurde.
Forderungen hinsichtlich der dem Kundenkonto in Rechnung gestellten oder gutgeschriebenen Beträge müssen von Seiten des Kunden innerhalb von 30 Tagen gestellt werden. Forderungen, die zu einem späteren Zeitpunkt gestellt werden, können von DIGIBET nicht zur Kenntnis genommen werden.
DIGIBET bietet auch die Option an, bestimmte Dienstleistungen entgeltfrei zu verwenden (Spielgeld). Diese Spielgelddienstleistungen werden dementsprechend gekennzeichnet und ein Wechsel in Echtgeld oder eine Auszahlung des Spielgeldes ist nicht möglich.
Auf Verlangen des Kunden wird das sich auf dem Echtgeldkonto des Kunden befindliche Kontoguthaben (oder Teile davon) auf das von ihm oder ihr angegebene Bankkonto überwiesen. Bedenken Sie bitte, dass Auszahlungen per Banküberweisung nur auf Bankkonten vorgenommen werden können, die unter demselben Namen wie der des Wettkontoinhabers registriert sind. Des Weiteren können nur Banküberweisungen an Banken in Auftrag gegeben werden, die sich im selben Land befinden, in dem sich der registrierte Benutzer auch befindet. Falls eine Einzahlung auf das Kundenkonto per Kreditkarte oder anhand einer anderen elektronischen Zahlungsmethode vorgenommen wurde, behält sich DIGIBET das Recht vor, die Auszahlung über eine derselben Zahlungsmethoden in Auftrag zu geben, die vom Kunden verwendet wurden, um die Gelder einzuzahlen. Falls der Kunde Gelder auf sein oder ihr Konto per Kreditkarte oder anhand einer anderen elektronischen Zahlungsmethode eingezahlt hat, könnte die Auszahlung, je nach Lage des Falls, auf dieselbe Art und Weise erfolgen.

III Bonusaktionen

DIGIBET kann Boni gewähren. Diese Boni unterliegen spezifischen Bounsbedingungen, die als Anhang dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung gestellt werden. Im Falle eines Konflikts zwischen den bonusspezifischen Bedingungen und diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen haben diese allgemeinen Geschäftsbedingungen Vorrang.
Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben kann nur ein Spieler pro Haushalt, Postanschrift oder IP-Adresse von derselben Aktion oder demselben Angebot nur ein einziges Mal profitieren.
Für alle Beträge der Bonusaktionen, die von DIGIBET herausgegeben und dem Kundenkonto gutgeschrieben werden, kann eine Auszahlungsforderung vom Kunden nur dann geltend gemacht werden, wenn der Bonusbetrag mindestens einmal vollständig für Wetteinsätze oder die Teilnahme an Spielen verwendet wurde, die in den entsprechenden allgemein Geschäftsbedingungen der Prämien festgelegt wurden, sofern DIGIBET die Bedingung gesetzt hat, dass der Betrag für eine spezifische Prämienkampagne mehrere Male verwendet werden muss. Für Prämien, die auf Einzahlungen gewährt werden, gilt dies sowohl für den eingezahlten Betrag, als auch für den sich daraus ergebenden Gewinn.
Bonusbeträge, die die Vorgaben der allgemeinen Geschäftsbedingungen für Boni und Aktionen nicht erfüllen, können nicht abgehoben werden.
DIGIBET ist dazu berechtigt, die dem Kundenkonto gutgeschriebenen Beträge infolge von Bonusaktionen zu stornieren, sofern versäumt wurde, diese innerhalb von 60 Tagen nach Empfang des Guthabens in Übereinstimmung mit den entsprechenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, unter denen die Boni gewährt wurden, in Anspruch zu nehmen.
Ungeachtet des Vorstehenden müssen Boni (zu denen unter anderem auch Treue-Credits, Eingangsboni, Geld-Zurück-Aktionen, Zwei zum Preis von Einem usw. gehören), die dem Kunden nach eigenem Ermessen von DIGIBET gewährt wurden, als null und nichtig betrachtet werden, sofern diese Gelder von Kunden für eine Dauer von mindestens 6 Monaten ab dem Datum, ab dem die Boni dem Kundenkonto gutgeschrieben wurden, nicht verwendet wurden.
DIGIBET behält sich das Recht vor, Bonusaktionen, die zugesichert oder bereits begonnen wurden, ohne die Angabe eines Grundes vorzeitig einzustellen.

IV Datenschutz, betrügerisches Verhalten und Anti-Geldwäschepolitik

Alle persönlichen Daten werden in der Datenbank des Unternehmens gespeichert. Im Allgemeinen werden persönliche Kundendaten aus Sicherheits- und Datenschutzgründen nicht mit dritten Parteien geteilt oder an diese weitergereicht, es sei denn, der Kunde hat DIGIBET die Erlaubnis erteilt, dies zu tun oder es sei denn, derartige Daten müssen mit diesen dritten Parteien geteilt werden, damit DIGIBET in der Lage ist, dem Kunden die Dienstleistungen auf ordnungsgemäße Art und Weise anzubieten. Um illegale Handlungen jedoch zu verhindern und/oder verdächtige Handlungen zu ahnden, ist DIGIBET in der Lage und dazu verpflichtet, die persönlichen Angaben von Straftätern (Informationen über die Bedenken oder den Verdacht auf ein bestimmtes Vergehen) an Sporteinrichtungen, Behörden oder sonstige offizielle dritte Parteien, die sich mit der Untersuchung dieser Art von Verstößen befassen, weiterzuleiten. DIGIBET erfüllt von alleine die geltenden rechtlichen Vorgaben für das Sammeln und die Abwicklung persönlicher Daten.
Für den Fall, dass DIGIBET eine Warnung erhält, behält sich DIGIBET in seinem eigenen Ermessen das Recht vor:
  1. das Angebot eines Ereignisses oder einer Reihe von Ereignissen, die auf jeglichen seiner Märkte angeboten werden, einzustellen; und
  2. die Zahlung hinsichtlich eines Ereignisses oder einer Serie von Ereignissen, die auf jeglichen seiner Märkte angeboten werden, solange aufzuschieben und/oder vorzuenthalten, bis die Integrität eines derartigen Ereignisses oder einer Serie von Ereignissen vom jeweiligen Sportverband bestätigt worden ist.
Sofern bestätigt wurde, dass eine aktive Ereignismanipulation an einem Ereignis oder an einer Serie von Ereignissen stattgefunden hat, behält sich DIGIBET des Weiteren in seinem eigenen Ermessen das Recht vor, Wetten, die auf derartige Ereignisse gesetzt wurden, zu sperren. Dies umfasst unter anderem auch alle Personen, bei denen vermutet wird oder nachgewiesen worden ist, dass sie über Insiderwissen/-informationen bezüglich Wetten verfügen oder auch jede andere Person, die nach vernünftigem Ermessen von DIGIBET mit derartigen Personen in Verbindung steht oder mit ihnen kooperiert.
DIGIBET praktiziert eine Nulltoleranzstrategie in Bezug auf illegale Handlungen und insbesondere auf Geldwäscheaktivitäten oder sonstige Aktivitäten, die einen Verdacht auf Geldwäsche erregen oder als potenzielle Geldwäscheaktivitäten betrachtet werden könnten.
Wir überwachen alle finanziellen Transaktionen, die über unsere Plattform erfolgen, um derartige Transaktionen zu erfassen und zu verhindern, die in Verdacht stehen oder begründeten Verdacht erregen, Mittel aus illegalen Handlungen zu sein oder deren Zweck darin besteht, Mittel für illegale Finanzaktivitäten zu schaffen oder unsere Plattform zur Unterstützung krimineller oder terroristischer Aktivitäten zu nutzen.
Im Falle eines Verdachts, eines Anhaltspunkts, einer Warnung oder eines Musters gemäß denen wir den Schluss ziehen, dass Geldwäsche möglicherweise stattfindet, können wir nach eigenem Ermessen:
  1. das Konto unverzüglich sperren oder und das verfügbare Guthaben ohne vorheriger Bekanntgabe einfrieren, bis die Vermutung oder die Sorge hinsichtlich der Geldwäsche beseitigt worden ist,
  2. Berichte und relevante Informationen, zu denen unter anderem auch persönliche Daten gehören, den zuständigen Behörden bereitstellen, und zwar unabhängig davon, ob diese der maltesischen oder einer anderen Gerichtsbarkeit angehören und die ordnungsgemäß bevollmächtigt sind, Geldwäsche oder ähnliche Angelegenheiten in dieser Hinsicht zu untersuchen und zwar unabhängig davon, ob dies von Gesetzes wegen, kraft ihres Amtes oder auf freiwilliger Basis geschieht (wenn dies von DIGIBET als erforderlich erachtet wird und gemäß DIGIBETs eigenem Ermessen).
Bitte beachten:
Bareinzahlungen werden niemals akzeptiert, um Konten zu finanzieren und Barabhebungen stehen nicht zur Verfügung.
Wie durch das Gesetz (nicht nur im Kontext der Geldwäschebekämpfung) und den örtlichen Vorgaben und Anforderungen in Bezug auf unsere Wett-und Spieldienstleistungen vorgesehen, sind wir dazu verpflichtet, unsere Kunden gemäß den untenstehenden Vorgaben zu überprüfen:
Eines der folgenden formal anerkannten Dokumente muss vom Kunden bereitgestellt werden:
  1. i. Persönliche Identifizierung: ein gültiger Reisepass, Führerschein oder Personalausweis,
  2. ii. Prüfung des Wohnsitzes: Rechnung für Versorgungsleistungen (Gas, Elektrizität, Wasser oder Festnetztelefon!), die höchstens 3 Monate alt ist, Steuererklärung, Kopie eines Kontoauszugs (höchstens 3 Monate alt und von der Bank unterzeichnet);
Sofern es als notwendig erachtet wird, behält sich DIGIBET auf jeden Fall und jederzeit auf risikoorientierter Basis das Recht vor, weitere Dokumente einzufordern und zusätzlich eingeforderte Dokumente können erforderlich sein, um die jeweilige Geldmittel- und Vermögensquelle zu überprüfen.
Im eigenen Ermessen von DIGIBET könnte DIGIBET die vorstehend genannten Dokumente zum Zwecke der Überprüfung des Kontos jederzeit anfordern. Wenn derartige Unterlagen angefordert werden, muss der Kunde immer darüber informiert werden, dass:
  1. Die Dokumente klar und lesbar sein müssen. Aus den Dokumenten die Wohnanschrift ersichtlich sein muss.
  2. Scans sollten vorzugsweise im Dateiformat PDF, JPEG, BMP, WORD oder GIF mit einer maximalen Größe von 5 MB pro Seite eingereicht werden.
  3. Die Dokumente müssen anhand der Funktion zum Hochladen von Kontodokumenten des Spielers hochgeladen werden.

V Sicherheit und Datenschutz

Die Sicherheits- und Datenschutzbestimmung steht hier in vollem Umfang zur Verfügung

VI Sonstige Bedingungen

1. Spielregeln

Zur Teilnahme und Interaktion innerhalb der Spiele (einschließlich Wetten) ergänzen die entsprechenden Spielregeln diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und sind für alle Spieler verbindlich.
Der Kunde ist dazu verpflichtet, sicherzustellen, dass die entsprechenden Spielregeln gelesen und verstanden wurden. DIGIBET ist unter keinen Umständen in der Lage oder dazu berechtigt, vom Spieler gemachte Fehler zu berichtigen.
Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, die Regeln der Produkte und Dienstleistungen einzuhalten, die sich im Angebot befinden und bekräftigt, keine dieser Regeln zu umgehen oder den Versuch zu unternehmen, diese zu umgehen.
DIGIBET behält sich das Recht vor, Wetten einzuschränken und abzulehnen.
DIGIBET behält sich das Recht vor, alle Spiele oder Ereignisse, die auf der Website angeboten werden, zu beenden und/oder zu ändern. Jegliche Gewinne, die bereits vor Abschluss des Ereignisses generiert worden sind, werden von DIGIBET zuerkannt, obwohl ausstehende Wetten unter Rückführung des Wetteinsatzes an den Kunden, storniert werden können.
Kundenbeschwerden sind für DIGIBET von entscheidender Bedeutung. Kunden können eine Beschwerde über den Support des Portals übermitteln.
Im Falle von Streitigkeiten, die von DIGIBET nicht auf zufriedenstellende Weise beigelegt werden können, steht es dem Kunden frei, sich unter der folgenden Kontaktadresse complaints@mga.org.mt oder Malta Gaming Authority: Building SCM 02-03, Level 4, SmartCity Malta, Ricasoli SCM1001, Malta oder per Telefon unter +35625496000 mit der maltesischen Behörde für Glücksspiel in Verbindung zu setzen.

2. Missglückte oder unterbrochene Spiele

DIGIBET haftet nicht für Ausfallzeiten, Serverstörungen, Verzögerungen oder sonstige technische oder politische Störungen mit negativen Auswirkungen auf den Spielverlauf.
Rückerstattungen werden nur nach Ermessen des Managements gewährt.
DIGIBET übernimmt keinerlei Haftung für Verluste oder Schäden, bei denen man davon ausgeht, bzw. die vermeintlich auf die Website oder auf etwas in Verbindung mit der Website oder deren Inhalt zurückzuführen sind; hierzu gehören unter anderem auch Verzögerungen oder Unterbrechungen des Betriebs oder die Übertragung, der Verlust oder die Verfälschung von Daten, Kommunikations- oder Leitungsfehler, der Missbrauch der Seite oder deren Inhalt oder menschliche Fehler oder Auslassungen jeglicher Art im Inhalt.
Im Falle einer Systemstörung sind alle Wetten nichtig und alle Einsätze werden zurückerstattet.
Falls ein Casinospiel begonnen, aber aufgrund eines Systemfehlers abgebrochen wird, erstattet DIGIBET dem Kunden den für das Spiel eingesetzten Betrag, indem er ihn dem Kundenkonto gutschreibt oder falls das Konto nicht mehr existiert, indem es dem Kunden den Betrag auf eine zuvor vereinbarte Art zurückerstattet.
Im Falle eines Fehlers der veröffentlichten Einsätze oder der auszuzahlenden Beträge wird DIGIBET den Kunden über den Fehler in Kenntnis setzen, alle Wetten annullieren und alle Gewinne stornieren. DIGIBET wird versuchen, alle von einem derartigen Fehler direkt betroffenen Parteien auf dieselbe Position zu setzen, in der sie sich vor dem Auftreten des Fehlers befunden hatten.

3. Intellektuelles Eigentum

Bei dem Portal handelt es sich um eine rein webbasierte Lösung, die kein Herunterladen oder keine lokale Installation auf die Geräte des Kunden erfordert. DIGIBET gewährt dem Kunden ein widerrufliches, nicht exklusives und nicht übertragbares Recht, das Portal und den darin angezeigten Inhalt, einschließlich aller intellektuellen Eigentumsrechte und Urheberrechte, beschränkt auf den beabsichtigten Zweck, und insbesondere die Teilnahme an Echtgelddienstleistungen und Aktivitäten im Verwaltungsbereich, zu verwenden.
Der Kunde erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass DIGIBET in seinem Namen oder im Namen des ursprünglichen Inhabers, den Titel an jeglichen intellektuellen Eigentumsrechten beibehält, wobei der Besitz Teil des Portals darstellt und/oder sich im Portal in Verwendung befindet. Sämtliche intellektuellen Eigentumsrechte gehören immer DIGIBET oder den Lizenzträgern. Die Nutzung ist nur soweit erlaubt, wie ausdrücklich durch DIGIBET zugelassen.
Der Kunde erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass der gesamte Inhalt und das gesamte zur Verfügung stehende Material innerhalb des Portals ausschließlich zum persönlichen, nicht kommerziellen Nutzen des Kunden gedacht ist und ausschließlich zum Zwecke der Interaktion mit dem Portal verwendet werden darf. Jegliche Verwendung, insbesondere jenseits der vorstehend genannten Nutzung, unter anderem zur Erstellung von direkten (auf Codebasis) oder indirekten (auf Pixelbasis) oder sonstigen Kopien oder Derivaten oder abgeleiteten Arbeiten, Reproduktionen, kommerziellen oder nicht kommerziellen Verwendungen, Übertragungen, Verteilungen, Veröffentlichungen, Kombinationen oder Ähnlichem, ist streng untersagt, soweit in den allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht ausdrücklich anders angegeben.

4. Die Nutzung von mobilen Geräten

Falls der Kunde unsere Dienstleistungen über ein mobiles Gerät nutzt, gelten die folgenden zusätzlichen Bedingungen:
  1. Es liegt ausschließlich in der Verantwortung des Kunden, sicherzustellen, dass die Verbindungsleistung über eine ausreichende Geschwindigkeit und Stabilität verfügt.
  2. Der Kunde ist allein für jegliche Verbindungsgebühren oder sonstige Kosten bezüglich der Verbindung des mobilen Geräts mit einem Netzwerk, für die vom entsprechenden Netzwerkbetreiber Gebühren erhoben werden, verantwortlich.
  3. Der Kunde ist allein und vollumfänglich dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass es an dem Ort, an dem er/sie sich gerade befindet, legal ist, sich zu registrieren, zu spielen und an den von DIGIBET angebotenen Dienstleistungen teilzunehmen, und dass dies unter den angenommenen Bedingungen mit dem entsprechenden Mobilnetzbetreiber zulässig ist.

VII Haftung

1. Allgemeine Anmerkung

Schadensersatzansprüche von Seiten des Kunden gegen DIGIBET sind aus gleich welchem Rechtsgrund ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss entfällt, sofern der Grund für den Verlust auf Absicht oder grobe Fahrlässigkeit beruht. Auf jeden Fall beschränkt sich die Haftung auf den vom Kunden platzierten Einsatz oder die sich ergebenden Gewinne.
Gleichermaßen übernimmt DIGIBET ausdrücklich keinerlei Haftung für Verluste jeglicher Art, die sich infolge einer unsachgemäßen Nutzung des Kundenkontos durch dritte Parteien oder aus einem anderen Grund jeglicher Art ergeben.
DIGIBET übernimmt keine Haftung für Verluste, die sich infolge höherer Gewalt oder sonstigen Faktoren ergeben, über die es keinen Einfluss hat (insbesondere z. B. infolge von Feuer, Überschwemmungen, Streiks und sonstigen Unruhen) oder Verlusten, die von dritten Parteien verursacht werden, insbesondere durch Telekommunikationsunternehmen, Postzustellungsdienstleistern, der Eisenbahn oder einem sonstigen Transportunternehmen. Es wird keine Gewähr für Druck- oder Übertragungsfehler mit Bezug auf den Spielplan übernommen.
DIGIBET übernimmt keine Gewähr dafür, dass Leistungen jederzeit zur Verfügung stehen und übernimmt keinerlei Haftung für die Unfähigkeit des Kunden, auf seine Dienstleistungen zuzugreifen bzw. für jegliche Verluste oder damit in Verbindung stehende Einkommensverluste.
Zusätzliche Informationen zu Einsatzereignissen werden von DIGIBET als optionale Dienstleistung angeboten. Es wird ausdrücklich erklärt, dass keine Garantie in Bezug auf dort getätigte Aussagen oder mit Bezugnahme auf deren Vollständigkeit gemacht werden kann. Aus diesem Grund haben Fehler derartiger Informationen keinen Einfluss auf die Gültigkeit einer Wette oder eines Spiels.
In dem Ausmaß, in dem die Haftung von DIGIBET ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Stellvertreter oder der Beauftragten von DIGIBET.

2. Fehlerfreiheit und Leistung

Das Portal wird wie besehen zur Verfügung gestellt. DIGIBET übernimmt weder eine implizite, noch eine explizite Sicherung oder Garantie in Bezug auf die Leistung, Genauigkeit, Zwecktauglichkeit, Vollständigkeit und/oder Qualität.
DIGIBET übernimmt ungeachtet der zugrundeliegenden Ursache keine Haftung für Fälle von Computer-, Verbindungs-, Telekommunikations- oder Serverausfällen oder sonstigen Ausfällen. Da es sich bei dem Portal um eine rein webbasierte Glücksspielplattform handelt, ist der Kunde allein dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass eine ausreichende und zuverlässige Durchsatzleistung, Bandbreite, Verbindungsqualität und Stabilität seiner Hard- und Software der von ihm verwendeten Verbindungen gewährleistet wird, um an den im Portal angebotenen Aktivitäten teilnehmen zu können. Der Benutzer wird ein Symbol sehen, das angibt, ob ein Verbindungsproblem auf die Infrastruktur von DIGIBET Ltd. oder auf das Gerät/die Geräte des Kunden zurückzuführen ist.
DIGIBET übernimmt insbesondere keinerlei Haftung für Eingangs- und Übertragungsfehler, menschliches Versagen oder offensichtliche Fehler, die zu fehlerhaften Berechnungen führen. In einem solchen Fall besteht ein Korrekturrecht, das auch rückwirkend geltend gemacht werden kann.
DIGIBET ist nicht dazu verpflichtet, Gewinne an einen Kunden auszuzahlen, bei dem festgestellt werden konnte, dass er aus einem System oder Programmfehler Nutzen gezogen hat. Im Falle eines Programmfehlers kann der Kunde zu einem Schadensersatz berechtigt sein, der fallweise in Betracht gezogen werden kann.
DIGIBET kann weder garantieren noch zusichern, dass das Portal fehlerfrei funktioniert, aber DIGIBET wird jegliche Fehler, die von Kunden über die zur Verfügung stehenden Kommunikationskanäle berichtet werden, so schnell wie möglich wieder beheben. Aus Klarstellungsgründen werden Bemerkungen in regulären C2C-Chats nicht als relevante Kommunikationskanäle betrachtet.
DIGIBET leitet alle zumutbaren Schritte ein, um sicherzustellen, dass das Portal frei von Viren und ähnlich schädlicher Software ist, aber DIGIBET garantiert nicht, dass das Portal, die Software und die Daten, die verwendet werden, nicht davon betroffen sind oder derartige Dinge enthalten. Der Kunde ist allein für die Sicherung seiner Systeme und gespeicherten Daten vor unerlaubten Zugriffen, Viren, Würmern usw. verantwortlich.
DIGIBET kann das gesamte Portal oder einen Teil davon vorübergehend aus technischen oder sonstigen Gründen sperren. Sofern es möglich ist, wird DIGIBET, ohne sich dazu zu verpflichten, den Kunden rechtzeitig darüber informieren. Des Weiteren wird DIGIBET das Portal so schnell wie möglich und je nach den entsprechenden Umständen wieder betriebsbereit machen.

3. Haftungsbeschränkung

Der Kunde verpflichtet sich dazu, DIGIBET, seine Geschäftsführer, seine Amtsträger, seine Mitarbeiter, jegliche Muttergesellschaft, Tochtergesellschaft, Interessenvertreter, jedes verbundene Unternehmen oder jeden seiner Beauftragten gegen sämtliche erlittene Schäden (und zwar unabhängig davon, ob indirekt, direkt, spezifisch, folglich, exemplarisch oder strafbar oder auf sonstige Weise) und anfallenden Kosten und Ausgaben (einschließlich angemessenen rechtlichen Kosten), die infolge einer Forderung, eines Anspruchs, einer Klage oder eines Verfahrens entstanden sind, die gegen DIGIBET infolge von Kundenaktivitäten auf dem Portal gemacht wurden, freizustellen und schadlos zu halten. Zu diesen Aktivitäten gehören unter anderem auch:
  1. die Teilnahme an (Echtgeld) Dienstleistungen;
  2. der Besuch des Portals oder einer anderen Website von DIGIBET, die diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegt;
  3. die Verwendung und Wiederverwendung betrieblicher Software, einschließlich aller Anwendungen, und zwar unabhängig davon, ob diese client- oder serverbasiert sind;
  4. das Kopieren, Verwenden oder Wiederverwenden jeglicher Materialien, zu denen unter anderem auch Bilder, Schutzmarken usw. gehören;
  5. jegliche Finanztransaktionen, und zwar unabhängig davon, ob diese innerhalb eines Spiels oder in Form einer Ein- oder Auszahlung stattfinden;
  6. die Verwendung jeglicher Teile der Software, ausschließlich den von DIGIBET eingesetzten;
  7. das Eröffnen von Konten im Portal.

4. Haftungsbeschränkung

DIGIBET, SEINE GESCHÄFTSFÜHRER, AMTSTRÄGER, MITARBEITER, JEGLICHE MUTTERGESELLSCHAFTEN, TOCHTERGESELLSCHAFTEN, INTERESSENSVERTRETER, VERBUNDENEN UNTERNEHMEN ODER BEAUFTRAGTEN HAFTEN UNTER KEINEN UMSTÄNDEN FÜR VERTRAGSKUNDEN, ZIVILRECHTLICHE DELIKTE, FAHRLÄSSIGKEIT ODER AUF SONSTIGE WEISE FÜR EXEMPLARISCHE, STRAFRECHTLICHE, SPEZIFISCHE, FOLGE- ODER ZUFÄLLIGE SCHÄDEN, ZU DEN UNTER ANDEREM AUCH VERPASSTE CHANCEN, AUSRÜSTUNGSSCHÄDEN, KAPITALKOSTEN, DIE UNTERBRECHUNG VON VORGÄNGEN ODER DIE FORDERUNGEN DRITTER PARTEIEN FÜR DERARTIGE SCHÄDEN GEHÖREN.
Ab dem Augenblick der Benachrichtigung des Zahlungsdienstleisters in Bezug auf eine Geldüberweisung von DIGIBET an den Kunden haftet DIGIBET für keinerlei Verluste, Kosten und/oder Schäden, die dem Kunden aufgrund einer Nichtzahlung oder eines Zahlungsverzugs entstehen.
DIGIBET haftet unter keinen Umständen und auf keinen Fall für die Handlungen oder das Fehlverhalten dritter Parteien, selbst wenn derartige dritte Parteien fälschlicherweise den Anspruch erheben, im Namen von DIGIBET zu handeln.

VIII Allgemeine Bestimmungen

1. Ergänzung

DIGIBET steht es frei, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Jegliche Änderungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen der Akzeptanz der Kunden. Falls Änderungen eingeführt werden, wird der Kunde bei der nächsten Anmeldung darüber in Kenntnis gesetzt und dazu aufgefordert, diesen neuen Satz an allgemeinen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren. Falls der Kunde sich mit den allgemein Geschäftsbedingungen nicht einverstanden erklärt, wird der Kunde zwar immer noch in der Lage sein, sich einzuloggen, aber nur eingeschränkt in der Lage sein, Geld von seinem/ihrem Konto abzuheben.
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ersetzen alle vorhergehenden Fassungen unserer zu einem früheren Zeitpunkt veröffentlichten allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Teilnahmeberechtigung

Der Kunde ist dazu berechtigt, an Echtgelddienstleistungen teilzunehmen, sofern er/sie kein Mitarbeiter, Beauftragter, keine verbundene Einheit, kein Amtsträger oder Geschäftsführer von DIGIBET oder kein Werbetreibender, Zulieferer, keine Marketingagentur, Beschaffungsagentur oder Beauftragter DIGIBETs oder eine auf sonstige Weise gewerblich mit DIGIBET in Verbindung stehende Einheit oder ein Familienmitglied dieser ist.

3. Salvatorische Klausel

Falls eine Bestimmung oder Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen für nichtig, rechtswidrig oder undurchsetzbar gehalten werden, darf die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der verbliebenen Bestimmungen hierdurch nicht beeinträchtigt oder berührt werden. Ungeachtet des Vorstehenden müssen die Parteien im Anschluss daran, Verhandlungen in gutem Glauben führen, um die ungültigen, rechtswidrigen oder undurchsetzbaren Bestimmungen durch Bestimmungen zu ersetzen, die die wirtschaftlichen Absichten der Parteien im größtmöglichen Umfang erfüllen. Im Falle von Lücken gilt dies in sinngemäßer Anwendung.

4. Nichtverzicht

Keine der durch DIGIBET oder im Rahmen seines Betriebs gewährten Ausnahmen oder Ähnliches stellt einen Verzicht der in den allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführten Rechte dar.

5. Dritte Parteien

Sofern nicht ausdrücklich erwähnt, darf nichts aus diesen allgemein Geschäftsbedingungen sich auf Personen beziehen, , diesen Rechte oder Verpflichtungen auferlegen oder Rechte oder Verpflichtungen auf diese übertragen, die keine Partei dieser allgemein Geschäftsbedingungen darstellen.

6. Abtretung

DIGIBET behält sich das Recht vor, jegliche der Rechte und Verpflichtungen, die durch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise auferlegt oder gewährt werden, ohne Ankündigung auf den Kunden zu übertragen, an ihn abzutreten, an ihn zu verpfänden oder an ihn als Lizenz zu vergeben. Der Kunde darf keine der Rechte und Verpflichtungen, die durch diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise auferlegt oder gewährt werden, übertragen, abtreten, verpfänden oder als Unterlizenz vergeben.

7. Gesamte Verträge

Außer wenn sich aus dem Kontext Gegenteiliges ergibt, enthalten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen alle Vereinbarungen zwischen den Parteien in Bezug auf den Umfang dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen und ersetzen alle bestehenden Vereinbarungen, Aussagen oder Vorschläge, und zwar unabhängig davon, ob diese in schriftlicher oder mündlicher Form vorliegen. Es gibt keine weiteren Vereinbarungen mit Bezug auf den Umfang dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.

8. Auslegung

Die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen erscheinenden Überschriften dienen lediglich zur einfacheren Bezugnahme und haben keinen Einfluss auf die Auslegung der sich hierin befindlichen, individuellen Bestimmungen. Bezugnahmen auf die Singularform schließen die Pluralform ein und umgekehrt und Bezugnahmen auf das männliche Geschlecht schließen das weibliche Geschlecht ein.

9. Regierung von Malta

Die von DIGIBET angebotenen Leistungen unterliegen den Gesetzen von Malta und der maltesischen Behörde für Glücksspiel als ausführendes Funktionsorgan der vorstehend genannten Gesetze. Die maltesische Behörde für Glücksspiel behält sich das Recht vor, auf unsere Systeme zuzugreifen, sie zu überprüfen und regelmäßige Berichte oder spezifische Informationen darüber einzufordern. Sie müssen sich aus diesem Grund damit einverstanden erklären, dass DIGIBET bestimmte Informationen entweder auf Anfrage oder ohne dazu aufgefordert zu werden, der maltesischen Behörde und insbesondere der maltesischen Behörde für Glücksspiele offenlegt, sofern eine derartige Anfrage gestellt wird und im Umfang der jeweiligen Anfrage oder sofern dies entweder von DIGIBET oder den maltesischen Behörden als notwendig erachtet wird.

10. Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ihre Gültigkeit, Auslegung und Durchführung unterliegt dem materiellen Recht von Malta und wird gemäß diesem ausgelegt. Die Parteien erklären sich damit einverstanden, dass das UN-Abkommen über den internationalen Warenverkauf keine Anwendung findet. Mit der Ausnahme eines einstweiligen Verfügungsverfahrens, das die Parteien jedem Gericht der zuständigen Gerichtsbarkeit vorlegen können, muss jede Streitigkeit, die sich aus diesem Vertrag heraus bzw. in Verbindung damit ergibt, und die nicht über Verhandlungen nach Treu und Glauben beigelegt werden können, durch die ausschließliche Gerichtsbarkeit der obersten Gerichtshöfe Maltas beigelegt werden.

11. Verjährung

Durch die Annahme dieser allgemein Geschäftsbedingungen erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass jedes Rechtsverfahren zur Geltendmachung einer potenziellen Forderung durch den Kunden gegen DIGIBET innerhalb eines Zeitraums von 6 Monaten nach Auftreten des Klageanspruchs eingeleitet werden muss, wobei das Versäumnis, ein rechtliches Verfahren während des oben genannten Zeitraums durchzuführen, bedeutet, dass der Kunde unwiderruflich auf jegliches Recht, eine derartige Forderung geltend zu machen, verzichtet und letztendlich bestätigt, dass jegliche Forderung nach dem Ablauf des oben genannten Zeitraums rechtlich nichtig und hinfällig ist.

12. Übersetzungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden in der englischen Fassung geschrieben, erstellt und rechtsverbindlich geregelt. Jede Übersetzung, Erklärung oder andere Ableitung diese allgemeinen Geschäftsbedingungen dient lediglich zur einfacheren Bezugnahme. Bei Widersprüchen zwischen der englischen Fassung und jeglichen der genannten Ableitungen hat die englische Fassung Vorrang.