Menü

Sportwetten

Last Update on the 13th of September 2016
Version Number 13.09.2016

I. Anwendbarkeit der Wettbestimmungen für Sportwetten

Für jede abgeschlossene Wette gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen die nachstehenden Wettbestimmungen in ihrer jeweils gültigen Fassung.
Der Empfänger der Wetten ist Digibet Ltd., ein in Gibraltar registriertes Unternehmen mit Geschäftssitz in Malta. Es unterliegt den Gesetzen Maltas und ist unter der Handelsregisternummer OC 1090 und der Adresse 154, The Strand, Level 1, Triq ix-Xatt, Gzira GZR 1025, Malta registriert. Dieses Unternehmen wird von der Malta Gaming Authority reguliert und ist von dieser unter der am 03.06.2014 ausgestellten Lizenz MGA/CL2/981/2014 lizenziert.
Mit dem Abschluss der Wette erklärt der Kunde, dass er die auf dieser Website veröffentlichten allgemeinen Geschäftsbedingungen und die nachstehenden Wettbestimmungen zur Kenntnis nehmen konnte und deren Geltung für die Wette anerkennt. Der Kunde erklärt mit Abschluss der Wette ebenfalls, dass er das 18. Lebensjahr vollendet hat bzw. das nach seiner jeweiligen nationalen Rechtsordnung für die Teilnahme erforderliche Mindestalter erreicht hat und dass er keine Kenntnis von Manipulationen bzw. Absprachen bezüglich der bewetteten Ereignisse hat oder ihm das Ergebnis eines gewetteten Ereignisses bereits bekannt ist.

II. Gegenstand des Wettvertrages

Es werden Wetten auf Sportveranstaltungen sowie andere Wettereignisse zu festen Gewinnquoten (Kursen) angeboten. Es können Einzel-, Akku- oder Systemwetten abgeschlossen werden. Maßgeblich für den Inhalt jeder Wette ist der vom Zentralrechner gespeicherte Wettschein.
  1. Sieg der erstgenannten Mannschaft / des erstgenannten Spielers (1)
  2. Unentschieden (0)
  3. Sieg der letztgenannten Mannschaft / des letztgenannten Spielers (2)
Neben den Wetten über den Ausgang eines Wettereignisses (Sieg – Unentschieden – Niederlage) können auch Wetten über einen genau bestimmten Ausgang eines Wettereignisses (z.B. Mannschaft 1 gewinnt mit 3:2), über den Ausgang bestimmter Teilabschnitte von Wettereignissen sowie andere Sonderwettformen angeboten werden.
Werden Handicap-Wetten mit gesonderten Wettkursen angeboten, so wird hierbei einem Spieler bzw. einer Mannschaft ein rechnerischer Punkte-, Tore- oder anderer Vorsprung eingeräumt.
Innerhalb eines Wettereignisses können Wetten gegeneinander gesperrt sein. Alle im Spielplan angebotenen Wettereignisse sind grundsätzlich im Rahmen von Akku-Wetten (Schiebewette) oder Systemwetten (z. B. 3 aus 5) miteinander kombinierbar. Handicap-Wetten sowie andere Sonderwetten eines Wettereignisses (z. B. Ergebniswetten) können jedoch nicht mit anderen Wetten zum selben Wettereignis kombiniert werden.
Der Spielplan kann jederzeit hinsichtlich des Ansatzes oder der Streichung einzelner angebotener Wettereignisse sowie insbesondere hinsichtlich der angebotenen Quoten geändert, gekürzt oder ergänzt werden. Inhalt der abgeschlossenen Wette ist jeweils der zum Zeitpunkt des Wettabschlusses geltende Spielplan. Zusatzinformationen zu Wettereignissen sind eine freiwillige Serviceleistung des Wettanbieters gegenüber seinen Kunden. Für alle hier getroffenen Aussagen sowie für die Vollständigkeit wird ausdrücklich keine Gewähr übernommen. So hat auch das etwaige Fehlen solcher Informationen keinen Einfluss auf die Gültigkeit einer Wette. Darüber hinaus wird davon ausgegangen, dass sich der Kunde hinreichend über die von ihm gewetteten Ereignisse informiert hat.
Für Tippfehler, menschliches Versagen oder Irrtümer, die zu Fehlberechnungen führen, wird keine Haftung übernommen. In solchen Fällen besteht ein Berichtigungsrecht für den Buchmacher.
Für die Auswahl der Wetten ist allein der Kunde verantwortlich. Die Alleinverantwortlichkeit ist auch dann gegeben, wenn der Kunde die Auswahl der Wettvorhersagen digiBet oder Dritten überlässt.
Eine Wette gilt mit abschließender Bestätigung des Kunden als abgeschlossen. Der Kunde kann bis zur endgültigen Erklärung über den Wettabschluss seine elektronisch gewählten Voraussagen korrigieren, eine spätere Reklamation bzw. ein Widerruf bzw. Rücktritt vom Wettvertrag ist ausgeschlossen.
digiBet behält sich vor, bei dem Verdacht auf Manipulationen oder betrügerischen Handlungen (z. B. Verdacht Spielmanipulation, illegale Absprachen, Abgabe der Wette nach tatsächlichem Beginn des Ereignisses) des Wetters oder Dritten, die Wette zu stornieren. Im Falle der Akkuwette wird die betroffene Teilwette mit der Ersatzquote von 1,00 bewertet, im Übrigen bleibt die Akkuwette aber bestehen.

III. Wetteinsatz und Bearbeitungsgebühren

Der Mindesteinsatz für eine Einzelwette sowie für eine Akku-Wette (Schiebewette) beträgt € 0,50 / £0.50.
Der Wetteinsatz für eine Systemwette ermittelt sich aus dem Grundeinsatz, welcher mit der Anzahl der in der Systemwette enthaltenen Einzelwetten multipliziert wird. Der Grundwetteinsatz für eine Systemwette beträgt € 0,50 / £ 0.50.
Für jeden Spieleinsatz kann eine Bearbeitungsgebühr erhoben werden. Die Gebühr kann für einzelne Wettarten reduziert oder erlassen werden. Die Höhe der Bearbeitungsgebühr ist der digiBet Webseite bei Abschluss des Wettvertrages zu entnehmen. Die Bearbeitungsgebühr wird nicht in die Bemessungsgrundlage für die Gewinnermittlung einbezogen.
Mit Wirkung vom 11.12.2012 erhebt digiBet vom Kunden eine Gebühr in Höhe von 5% des Bruttogewinns:
Der Bruttogewinn ergibt sich aus der Multiplikation von Einsatz und Quote. Der für die Auszahlung maßgebliche Nettogewinn ergibt sich nach Abzug der Gebühr vom Bruttogewinn.
Die Erhebung der Gebühr wird für den Kunden bereits bei der Wettabgabe deutlich erkennbar gemacht und durch den Kunden mit der Wettabgabe bestätigt.

IV. Limits

digiBet kann für einzelne Wettereignisse sowie für einzelne Wettabschlüsse Höchsteinsätze festlegen. digiBet steht es ohne Angabe von Gründen frei, ein Angebot zum Abschluss einer Wette abzulehnen oder den Wetteinsatz zu limitieren. Weiterhin behält sich digiBet das Recht vor, Quoten der jeweiligen Wettsituation anzupassen.
Die Auszahlungssumme ist je Einzelwette, Akku-Wette oder Systemwette begrenzt. Für verschiedene Einzelwetten, Wettkombinationen oder Wettereignisse kann digiBet unterschiedliche Höchstauszahlungssätze festlegen. Die für die jeweilige Wette geltende Höchstauszahlung („Max. Auszahlung“) ist dem virtuellen Wettschein bei der Wettabgabe zu entnehmen.
Sollte eine Wette diese Limitierung überschreiten (Max. Gewinn>Max. Auszahlung), wird bei der Abgabe des virtuellen Spielscheins darauf hingewiesen („Max. Auszahlung“ rot hinterlegt). Die Wette kann trotzdem abgegeben werden, ausgezahlt wird allerdings dann maximal nur der bei „Max. Auszahlung“ angezeigte Betrag!
Werden von einem Kunden mehrere gleichlautende Wetten (auch in unterschiedlichen Kombinationen von Akku- oder Systemwetten) getätigt, so gilt für diese Wetten die Höchstauszahlungsgrenze einheitlich für alle abgegebenen Wetten. Eine Umgehung des Limits durch die Tätigung mehrerer gleicher Wetten ist nicht zulässig.

V. Wettannahmeschluss

Der Wettannahmeschluss wird für jedes Wettereignis festgelegt. Der Annahmeschluss für Wetten, die sich auf mehrere Wettereignisse beziehen, bestimmt sich nach dem Annahmeschluss des Wettereignisses, das als erstes stattfindet. Wird ein Ereignis vorverlegt oder findet es zu einer anderen Zeit als im Spielplan angegeben statt, so sind nur die bis zu diesem Zeitpunkt getätigten Wetten gültig. Dabei ist immer der tatsächliche Beginn des Wettereignisses und nicht die im Spielplan angegebene Zeit maßgebend. Alle Angaben im Spielplan repräsentieren den Erkenntnisstand zum Zeitpunkt der Spielplanerstellung. Erfolgt der Wettabschluss nach Beginn eines Wettereignisses bzw. nicht entsprechend der Wettbestimmungen, so wird die Wette mit 1,00 bewertet. Handelt es sich um eine Einzelwette, wird der Einsatz zurückgezahlt.

VI. Ausschluss von der Wettannahme, Änderungen

digiBet kann einzelne Kunden von der Teilnahme am Wettbetrieb durch eine Sperre ausschließen. Auch der Kunde hat die Möglichkeit, sich durch eine Selbstsperre von der Teilnahme am Wettbetrieb auszuschließen.
digiBet kann die Annahme von Wetten auf bestimmte Wettereignisse sperren und ist berechtigt, die Bedingungen bezüglich der Wettannahme auf einzelne Wettereignisse, speziell bezüglich der Quoten, des maximal zulässigen Wetteinsatzes sowie des Gewinnauszahlungslimits zu verändern. Die zum Zeitpunkt der Sperre oder der Änderung bereits abgeschlossenen Wettverträge bleiben hiervon unberücksichtigt.
Die Wettannahme kann insbesondere verweigert werden, wenn:
  1. Unklarheit über die Vollendung des 18. Lebensjahrs des Kunden besteht,
  2. das Wettkonto nicht die ausreichende Deckung bietet,
  3. die Wette ein Wettereignis enthält, das bereits begonnen hat,
  4. die Wette ein abgesagtes oder ein gesperrtes Wettereignis enthält oder
  5. der maximale wöchentliche Gesamtspieleinsatz überschritten wurde.

VII. Bewertung der Wetten

Bei Sportereignissen ist das Ergebnis nach Ablauf der regulären Spieldauer maßgebend (z.B. ohne etwaige Verlängerung, Elfmeterschießen etc), falls es nicht ausdrücklich anders durch den Buchmacher festgelegt wird. Davon abweichend bzw. ergänzend finden die jeweiligen sportartspezifischen Regelungen weiter unten Anwendung
Als nicht regulär beendete Spielzeit gelten ebenfalls abgebrochene oder bei Aufgabe durch eine Mannschaft oder Spieler beendete Sportereignisse.
Ausgenommen von dieser Regelung sind angebotene Sonderwetten, welche entsprechend gekennzeichnet sind.
Falls nicht ausdrücklich anders erwähnt, ist bei den Sportarten Baseball, Basketball, American Football für die Bewertung der Wette das Ergebnis NACH einer eventuellen Verlängerung (OT, Overtime), maßgebend.
Sieger eines Ereignisses ist derjenige bzw. die Mannschaft, die im Zeitpunkt der regulären Beendigung des Ereignisses als Sieger feststeht. Bei allen Ereignissen, auch nationalen oder internationalen Wettkämpfen (z. B. Olympiade), wird derjenige als Sieger bewertet, der von der Jury unmittelbar nach Abschluss des Ereignisses zum Sieger erklärt wird. Alle nach diesem Zeitpunkt erfolgenden Änderungen des Klassements, egal aus welchen Gründen (nachfolgende Entscheidungen am grünen Tisch), haben keinen Einfluss auf die Bewertung des Wettereignisses. Dies gilt auch für Langzeitwetten, wobei dort Entscheidungen am grünen Tisch, die während der Laufzeit der Wette erfolgen, berücksichtigt werden.
digiBet behält sich vor, bei Manipulationen der Spieler oder Mannschaften (z. B. Korruptionsfälle) die Wette als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 zu bewerten.
Bei offensichtlichen Fehlern im Wettangebot (z.B. falsche Spielpaarung, Schreibfehler, Quotenvertauschung oder fehlerhafte Gewinnberechnungen bzw. Gewinnverbuchung) hat digiBet das Recht, diese nachträglich richtig zu stellen. Zum Nachweis der Quotenvertauschung sind die Quoten anderer Sportwettanbieter heranzuziehen. Als offensichtliche Fehler gelten insbesondere Quotenverwechselungen (z. B. Favorit/Außenseiter vertauscht) sowie Schreibfehler (z. B. Zahlendreher, verrutschte Kommastelle).
Werden bei einem Wettereignis zwei oder mehr Teilnehmer zum Sieger erklärt (“Totes Rennen”), wird die Quote entsprechend der Anzahl der Sieger geteilt (z. B. Torschützenkönig etc.).
Werden in einer Akkuwette alle Wettereignisse abgesagt, so wird der Einsatz inkl. Gebühren zurückgezahlt.
Vorbehaltlich der Spezialregelungen für die einzelnen Sportarten, gilt für alle Wetten der Grundsatz “play or pay” : bei Nichtteilnahme des gewetteten Spielers oder der Mannschaft, egal aus welchen Gründen, ist die Wette verloren, wenn das Wettereignis (die Sportveranstaltung) für die der Spieler bzw. die Mannschaft gemeldet war, stattfindet. Findet jedoch das gesamte Wettereignis nicht statt, wird es mit 1,00 bewertet.
Wird ein Wettereignis abgesagt, ab- oder unterbrochen und innerhalb von 48 Stunden nach dem ursprünglichen Beginn noch einmal begonnen oder weiter gespielt, so gelten die ursprünglich auf das Ereignis abgegebenen Wetten auch für das neu gestartete oder weiter gespielte Wettereignis. Wird es nicht innerhalb von 48 Stunden erneut begonnen oder weitergespielt, dann werden die ursprünglichen Wetten mit der Ersatzquote 1,00 bewertet. Alle Wettereignisse, welche bei Spielabbruch oder Unterbrechung bereits abgeschlossen waren (z. B. 1. Tor; Ergebnis erste Halbzeit, Über/Unter), werden mit dem jeweiligen Ergebnis bewertet, als sei das Spiel regulär beendet worden.
Bei Aufgabe einer Mannschaft oder eines Spielers werden noch nicht entschiedene Wettereignisse inklusive Wetten auf den Sieger des Ereignisses mit der Ersatzquote 1,00 bewertet, es sei denn die ergänzenden Regelungen für einzelne Sportarten und Wettmärkte bestimmen dies explizit anders (siehe z.B. Tennis).

Nichtstarter bei einem festen Teilnehmerfeld mit Quotenänderung nach Wettabgabe

Bei dieser Wette soll vorhergesagt werden, welcher der beiden gegenübergestellten Starter das Wettereignis mit der besseren Platzierung beendet. Wird kein im Sinne dieser Wette auswertbares Ergebnis (z. B. Unentschieden, Totes Rennen) erzielt, gilt die Wette als abgesagt und wird mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Wird für ein Ereignis eine „Wer vor Wem“-Wette (Head to Head) angeboten und existieren für die Sportart, der dieses Ereignis zuzuordnen ist, keine gesonderten Regelungen, kommen nachfolgende allgemeine Regelungen zur Anwendung:
Wird für ein Ereignis eine „Wer vor wem“-Wette (Head to Head) angeboten, müssen beide gegenübergestellten Starter am Wettereignis teilnehmen. Sollten ein oder beide gegenübergestellten Starter nicht am Wettereignis teilnehmen (starten), gilt die Wette als abgesagt und wird mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Sollten im Verlauf des Wettereignisses alle in der Wette aufgeführten Starter, gleich aus welchen Gründen, vorzeitig ausscheiden, gilt die Wette als ungültig und wird mit der Ersatzquote 1.00 bewertet.
Scheidet nur ein Starter vorzeitig aus und der andere Starter beendet das Wettereignis regulär, so gilt jener Starter als Sieger, welcher das Wettereignis regulär beendet hat.
Gesonderte Regelungen für die Bewertung der „Wer vor Wem“-Wette (Head to Head) existieren derzeit u. a. für Motorsport, Golf und Wintersport

Wer vor wem Wette (Head to Head)

Wenn bei einem Event mit einem feststehenden Teilnehmerfeld (z. B. Motorsport) mehre Favoriten nicht antreten, behält sich digiBet in Anlehnung an „Tattersalls Rule 4©“ das Recht vor, die Quoten der verbleibenden Teilnehmer ggf. nachträglich entsprechend anzupassen. D. h., digiBet wird die Quoten der verbleibenden Teilnehmer so anpassen, dass der, durch den Ausfall der Teilnehmer auf unter 100 % gesunkene Wettmarkt wieder dem ursprünglichen Angebot entspricht.
Die nachträgliche Anpassung der Quoten bezieht sich hier ausdrücklich auf Wettverträge, welche in der Zeit nach dem offiziellen Bekannt werden der Nichtteilnahme und dem Bekannt werden dieser Tatsache bei digiBet zu alten Quoten abgeschlossen wurden.

Ergänzende Regelungen für einzelne Sportarten und Wettmärkte:

Baseball

Wenn es nicht anders angegeben ist, werden die Wetten nach dem Ergebnis einschließlich Verlängerung ausgewertet.
Ein Baseballspiel wird bewertet, wenn mindestens 5 Innings gespielt wurden oder nach 4,5 Innings, wenn das Heimteam führt. In diesem Fall zählt das Ergebnis unmittelbar zum Zeitpunkt des Abbruchs. Wurde das Spiel vorher abgebrochen, werden noch nicht bewertete Wetten mit der Ersatzquote 1,00 bewertet. Wird ein Baseballspiel als unentschieden gewertet (z.B. Spring Training), werden Wetten auf den Sieger als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Findet ein Baseballspiel nicht am Tag der ursprünglichen Ansetzung statt, so werden auf das Spiel abgegebene Wetten mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.

Basketball

Wenn es nicht anders angegeben ist, werden die Wetten nach dem Ergebnis einschließlich Verlängerung ausgewertet.
Wird ein Basketballspiel vor dem Ende der regulären Spielzeit abgebrochen, erfolgt die weitere Bewertung wie in den allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben.
Die Abrechnung von Wettmöglichkeiten mit drei Optionen (1-X-2) erfolgt auf Grundlage des Ergebnisses am Ende der regulären Spielzeit.
Bei Wettmöglichkeiten mit zwei Optionen (ohne Unentschieden) werden alle angebotenen Wetten zurückgezahlt, wenn das Spiel Unentschieden endet. Ausnahmen sind bereits entschiedene Über/Unter-Wetten.
Sollte ein Spiel länger gespielt werden, als in den Regularien angegeben, z.B. 5 Viertel statt 4 Viertel, wird das Ergebnis nach 4 Vierteln als Wettergebnis herangezogen, wenn es denn offiziell ermittelbar ist (z.B. durch Viertelstände nach jedem Viertel).
Wenn kein offizielles Ergebnis festgestellt werden kann, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.

Beachvolleyball

Tritt ein Spieler bei einer Beachvolleyveranstaltung nicht an, wird die Wette bei einer Einzelwette als Rückzahler und bei Akku- Systemwetten als Rückzahler jeweils mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Bei Spielen, die abgebrochen werden (siehe oben), wird das Spiel nur dann als stattgefunden bewertet, wenn mindestens der erste Satz vollständig beendet worden ist. Danach wird im Falle des Abbruchs (inklusive Aufgabe eines Spielers) derjenige als Sieger bewertet, der die nächste Runde erreicht bzw. zum Sieger erklärt wird. Wird das Spiel vor Beendigung des ersten Satzes abgebrochen, wird das Ereignis als nicht stattgefunden betrachtet und das Spiel wird als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.

Boxen

Das Ereignis gilt mit dem Gongschlag zur ersten Runde als begonnen, ansonsten erfolgt die Bewertung als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00.
Endet ein Kampf unentschieden und es wurde keine Wette auf dieses Ergebnis angeboten, so werden Wetten auf den Sieger als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 gewertet.
Als K.O. werden auch ein technisches K.O oder eine Disqualifikation gewertet.
Reagiert ein Teilnehmer nicht auf den Gong zur weiteren Runde und tritt nicht weiter an, zählt die vorhergehende Runde als Ende des Kampfes.

Cricket

Falls ein Spiel mit unentschieden endet, dieser Ausgang aber nicht als Option in den Wetten angeboten wurde (2-Weg-Wette), dann werden alle Wetten auf den Spielausgang als Rückzahler mit der Ersatzquote 1.00 bewertet (unabhängig davon, ob noch ein “bowl out” gespielt wird oder nicht).
Cricketspiele, die aufgrund schlechten Wetters vorzeitig beendet werden, unterliegen den jeweiligen offiziellen Wettbewerbsregeln außer es kommt zu einem „bowl out“, in diesem Falle sind alle Wetten ungültig. Falls die jeweiligen offiziellen Wettbewerbsregeln keinen Gewinner bestimmen, so sind auch hier alle Wetten auf den Spielausgang ungültig.

Eishockey

Wird ein Eishockeyspiel vor dem Ende der regulären Spielzeit abgebrochen, erfolgt die weitere Bewertung wie in den allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben.

Fußball

Bei Fußballspielen gelten als Spielzeit (mit Ausnahme der Spiele bei Hallenturnieren und ausgewählter Nachwuchsmannschaften) 90 Minuten inklusive eventueller Nachspielzeiten. Etwaige Verlängerungen (z. B. 2 * 15 Minuten, Elfmeterschießen, “Golden oder Silver Goal”, “Sudden Death” usw.) haben keinen Einfluss auf die Bewertung des Wettereignisses.
Wird ein Fußballspiel vor dem Ende der regulären Spielzeit abgebrochen, erfolgt die weitere Bewertung wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben.
Freundschafts- bzw. Testspiele
Bei Freundschafts- bzw. Testspielen entspricht die Spielzeit nicht immer den für ein Fußballspiel regulären 90 Minuten. digiBet kann nicht garantieren, dass die reguläre Spielzeit eines Freundschafts- bzw. Testspiels diesen „normalen“ 90 Minuten entspricht. Die Abrechnung aller Wetten erfolgt, nachdem, der Schiedsrichter das Spiel regulär beendet hat, ungeachtet dessen ob 90 Minuten vervollständigt bzw. überschritten wurden oder nicht. Mögliche Verlängerungen bzw. Entscheidungsschießen zählen nicht.
Abweichende Spielzeiten werden bekannt gegeben, sofern diese Informationen vorliegen. In jedem Fall bleiben alle Wetten gültig.
Auch bei ungewöhnlicher Spielabschnittsdauer (3×30 Minuten, 4×30 Minuten etc.) bleiben die Wetten gültig.
Mögliche Halbzeitmärkte werden nur bewertet, wenn das Spiel aus genau 2 Spielabschnitten besteht. Bei Spielen mit mehr als 2 Abschnitten (3×30Minuten, 4×30 Minuten etc.) verlieren Wetten auf die Halbzeitmärkte ihre Gültigkeit.
Erster / letzter Torschütze
Werden diese Wettmöglichkeiten, ggf. auch einzeln, für ein Spiel angeboten, ist digiBet bemüht, für alle möglichen Teilnehmer dieses Spiels Quoten anzubieten. Für Spieler, die ggf. nicht angeboten werden, kann u. U. auf Anfrage eine Quote erstellt werden und diese zählen dann auch als Gewinner, sollten sie das erste/letzte Tor erzielen. Getätigte Wetten “erster Torschütze” auf Spieler, die vor dem ersten Tor ausgewechselt oder vom Platz verwiesen werden, gelten als verloren. Wetten auf Spieler, die nicht am Spiel teilnehmen, gelten als abgesagt und werden zurückgezahlt. Wetten auf den “ersten Torschützen”, dessen Einwechslung erst nach dem ersten Tor erfolgt, werden als abgesagt mit Ersatzquote 1.00 gewertet, außer es handelt sich um ein Eigentor. In diesem Fall haben die Wetten weiter Bestand. Alle Spieler, die am Spiel teilnehmen, werden auch für die Wette auf den “letzten Torschützen” herangezogen.
Bestehen Unklarheiten über die Zuordnung eines Tores zu einem bestimmten Spieler, wird die Bewertung der Wetten mit dem Torschützen vorgenommen, der von offizieller Stelle direkt nach dem Ende des Spiels genannt wird. Nachträgliche Änderungen haben keine Auswirkungen.
  1. Eigentore werden nicht gewertet.
  2. Verlängerung und Elfmeterschießen werden nicht gewertet.
  3. Jede Wette auf den “letzten Torschützen” in einem Spiel, welches nicht beendet wird, gilt als abgesagt und wird mit der Ersatzquote 1.00 bewertet.
Torschütze zu einem beliebigen Zeitpunkt
Alle am Spiel teilnehmenden Spieler, auch die eingewechselten, werden als Wettteilnehmer gewertet.
Wetten auf Spieler, die nicht am Spiel teilnehmen, gelten als abgesagt und werden zurückgezahlt.
Bei abgebrochenen Spielen werden die getippten Spieler als Nichtstarter gewertet, Spieler, die zu dem Zeitpunkt des Abbruchs ein Tor erzielt haben werden als Sieger bewertet.
Bestehen Unklarheiten über die Zuordnung eines Tores zu einem bestimmten Spieler, wird die Bewertung der Wetten mit dem Torschützen vorgenommen, der von offizieller Stelle direkt nach dem Ende des Spiels genannt wird. Nachträgliche Änderungen haben keine Auswirkungen.
  1. Eigentore werden nicht gewertet.
  2. Verlängerung und Elfmeterschießen werden nicht gewertet.

Golf

Sobald ein Spieler den Ball zum Abschlag auflegt, wird er als am Turnier teilgenommen angesehen, auch wenn er das Turnier nicht bis zum Ende durchspielt.
Nimmt ein Spieler nicht am Turnier teil, wird die Wette abgesagt und als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Für den Fall, dass in einem Turnier nicht all zunächst angesetzten Runden gespielt werden, wird die Bewertung der Wetten gemäss dem offiziellen Resultat vorgenommen, ungeachtet der Anzahl der Runden und Löcher, die letztlich gespielt wurden.
Wetten sind ungültig und werden mit Ersatzquote 1.00 bewertet, falls das Turnier nach der Wettabgabe nicht mehr weitergespielt wird.
Play Offs können angesetzt werden, um den Sieger zu ermitteln.
„Wer-vor-wem“-Wetten („head-to-head“)
„Wer-vor-wem“-Wetten („head-to-head“), die auf nicht startende Spieler platziert wurden, werden als abgesagt gewertet und mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Falls es einem Spieler nicht gelingt, den “Cut” zu erreichen, gelten Wetten auf diesen Spieler als verloren; wenn beide Spieler den “Cut” verfehlen, wird der Spieler mit dem niedrigeren Punktestand als Sieger bewertet.
Falls einer der Spieler in einer head-to-head Wette nach Erreichen des Cut disqualifiziert wird oder aufgibt, gelten Wetten auf diesen Spieler als verloren, es sei denn dem anderen Spieler gelang es nicht den Cut zu erreichen.
Turnier Gruppenwette/Wetten auf die beste Nation
Sobald ein Spieler den Ball zum Abschlag auflegt, wird er als am Turnier teilgenommen angesehen, auch wenn er das Turnier nicht bis zum Ende durchspielt. Für den Fall, dass alle Spieler aus einer Runde den “Cut” verfehlen, wird der Spieler, mit der niedrigsten Schlagzahl (Score) zum Sieger erklärt.
Wenn mehrere Spieler gleichauf liegen, d. h., wenn sie die gleiche Schlaganzahl haben, kommen 'Dead Heat Rules' zum Einsatz, d.h. für die Ermittlung des Gewinnes wird der Wetteinsatz eines Kunden durch die Anzahl der gleichplatzierten Spieler geteilt, bevor er mit der gespielten Quote multipliziert wird.
Play Offs können angesetzt werden, um den Sieger zu ermitteln.
1./2./3./4. Runde 3 Bälle / 2 Bälle
Für den Fall, dass ein Spieler gar nicht die Runde beginnt, wird die Wette abgesagt und als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Wenn ein Spieler die Runde zwar startet aber nicht abschließt, gilt die Wette als verloren. Der Sieger wird anhand der geringsten Schlagzahl (Score) für eine abgeschlossene Runde ermittelt.
Tritt ein Wechsel bei der Spieleransetzung auf, wird die Wette abgesagt und als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.

Handball

Wird ein Handballspiel vor dem Ende der regulären Spielzeit abgebrochen, erfolgt die weitere Bewertung, wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben.

Leichtathletik und Schwimmen

Die Wette wird bewertet, wenn der gemeldete Teilnehmer sich in die Startaufstellung begibt, unabhängig davon, ob er an einem eventuellen Endlauf teilnimmt. Sollte ein Teilnehmer in Vorläufen u. ä. ausscheiden oder aus anderen Gründen nicht am Endlauf teilnehmen, wird die entsprechende Wette als verloren gewertet. Wird ein Start eines Ereignisses verschoben, gelten die Wetten bis das Ereignis beendet ist oder offiziell abgesagt wird. Sollte das gesamte Ereignis ausfallen, wird es als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.

Motorsport (z. B. Formel 1)

Nimmt ein gemeldeter Teilnehmer an den Rennvorbereitungen wie z.B., Qualifikation zum jeweiligen Rennen teil und tritt nicht zum Rennen an, gilt die Wette als verloren.
Bei 'Wer vor wem'-Wetten ('Head-to-Head' Wetten) bei Motorsportrennen gilt jener Fahrer als Sieger des Wettereignisses, wenn beide Fahrer in der Startaufstellung vor der Einführungsrunde standen, der nach dem Ende des Rennens die bessere Platzierung erlangt. Bei einem vorzeitigen Ausscheiden beider Fahrer gilt jener als Sieger des Wettereignisses, der die größere Anzahl von Runden absolviert hat. Bei Ausscheiden beider Fahrer in der gleichen Runde gilt jener Fahrer als Sieger des Wettereignisses, der nach Ende der zuletzt gefahrenen Runde besser platziert war.

Tennis

Tritt ein Spieler bei einer Tennisveranstaltung nicht an, wird die Wette bei einer Einzelwette als Rückzahler und bei Akku- Systemwetten als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Bei Tennisspielen, die abgebrochen werden (siehe oben), wird das Spiel nur dann als stattgefunden bewertet, wenn mindestens der erste Satz vollständig beendet worden ist. Danach wird im Falle des Abbruchs (inklusive Aufgabe eines Spielers) derjenige als Sieger bewertet, der die nächste Runde erreicht bzw. zum Sieger erklärt wird. Wird das Spiel vor Beendigung des ersten Satzes abgebrochen, wird das Ereignis als nicht stattgefunden betrachtet und das Spiel wird als Rückzahler mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Abweichend von der 48-Stunden-Regelung behalten Wetten auf Tennisspiele auch dann ihre Gültigkeit, wenn die Ansetzung oder Fortsetzung des Spiels zu einem späteren Zeitpunkt, jedoch noch im Rahmen des laufenden Turniers erfolgt.

Wintersport

Wird der Start eines Wintersportereignisses oder eines in sich geschlossenen Abschnittes davon verschoben, behalten die Wetten ihre Gültigkeit, bis das gesamte Wettereignis regulär beendet oder offiziell abgesagt wird.
Wird im Rahmen einer Verschiebung der Austragungsort geändert, gelten die Wetten als abgesagt und werden mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
Wird ein Wettereignis, welches regulär in mehreren, in sich geschlossenen Teilabschnitten entschieden wird, aus Gründen ’höherer Gewalt’ vorzeitig, jedoch nach Beendigung eines/des betreffenden Teilabschnittes, beendet und fließen die bis dahin erzielten Ergebnisse in die offiziellen Wertungen ein, werden diese Ergebnisse zur Bewertung der Wetten herangezogen.
Werden für ein Wintersportereignis, welches regulär in mehreren, in sich geschlossenen, Teilabschnitten entschieden wird, „Wer vor wem“-Wetten (Head to Head) angeboten, gilt in Abweichung zu den Allgemeinen Regelungen zur Bewertung dieser Wetten folgendes:
Beendet keiner der gegenübergestellten Starter das Wettereignis regulär, gilt derjenige Starter als Sieger, welcher den nächsten bzw. nächsthöheren Teilabschnitt des betreffenden Wettereignisses erreicht hat. Scheiden beide gegenübergestellten Starter im selben Teilabschnitt des betreffenden Wettereignisses aus, verlieren Wetten ihre Gültigkeit.
Als ein in sich geschlossener Teilabschnitt im Sinne dieser Regelung wird der erste oder zweite Lauf, das erste oder zweite Springen und dgl. betrachtet, nicht jedoch z. B. der Gangartwechsel bei speziellen Laufwettbewerben oder einzelne Staffelabschnitte.
Bei Veranstaltungen mit mehreren Durchgängen werden Wetten auf Grundlage des offiziellen Ergebnisses nach dem ersten Durchgang abgerechnet, wenn keiner der beiden Teilnehmer sich für den nächsten Durchgang qualifiziert hat. Falls sich beide Teilnehmer für den nächsten Durchgang qualifizieren, aber keiner der beiden die Veranstaltung beendet, verlieren Wetten ihre Gültigkeit. Ebenfalls verlieren die Wetten ihre Gültigkeit sollten die beiden Teilnehmer den 1.Durchgang nicht beenden.
Für den Fall, dass ein Wintersportereignis nicht regulär beendet werden kann und gleichzeitig kein Ergebnis in die offiziellen Wertungen einfließt, werden zur Auswertung der Head to Head-Wetten, nur dann mögliche Qualifikationsergebnisse herangezogen, falls ein Teilnehmer die Qualifikation übersteht und der andere ausscheidet. Für diesen Fall, wird derjenige, der den nächsthöheren Teilabschnitt erreicht hat, als Sieger bewertet. Für alle anderen Fälle, verlieren die Wetten ihre Gültigkeit und werden mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
In allen anderen Fällen erfolgt die Bewertung von „Wer vor wem“-Wetten (Head to Head) für Wintersportereignisse nach den allgemeinen Regeln zur Bewertung dieser Wetten.
Beim Skispringen beginnt das Wettereignis mit den Qualifikationssprüngen.

VIII. Live-Wetten

Folgende Punkte gelten zusätzlich zu den Allgemeinen Wettbestimmungen für die angebotenen Live-Wetten.
Live-Wetten werden zusätzlich zu dem bestehenden Sportwettangebot angeboten und ausschließlich vor und während eines Ereignisses auf einer eigenen Live-Wett-Plattform angeboten. Die Quoten werden ständig entsprechend dem Spielverlauf aktualisiert.
Wird bei einer Live-Wette eine (Spiel-) und/oder Zeitanzeige eingeblendet, dient diese lediglich der Orientierung hinsichtlich des ungefähren Spielfortschritts. Aus technischen Gründen entspricht diese Anzeige nicht immer der genauen, offiziellen Start- oder Spielzeit. Entscheidend ist immer der tatsächliche Stand bei Wettabgabe.
digiBet übernimmt keine Haftung für Eingabe-, Übertragungs- und/oder Bewertungsfehler. Insbesondere behält sich digiBet das Recht vor, Fehler bei der Eingabe von Wettquoten, Ergebnissen und/oder der Bewertung von Wettergebnissen (z. B. Verwechseln von Quoten, Mannschaften, Ereignissen) auch nachträglich zu korrigieren und die betroffenen Wetten für ungültig zu erklären.
Die von digiBet für ungültig erklärten Wetten werden zurückgezahlt bzw. mit der Ersatzquote 1,00 bewertet.
digiBet behält sich das Recht vor, Wettmärkte erst nach offizieller Bestätigung zu bewerten.
Wenn das Ergebnis eines gewetteten Ereignisses bereits bekannt ist, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Bei Darstellungs- oder Quotenfehlern, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären. Dies beinhaltet auch Märkte, bei denen der Wettmarkt unter 100 Prozent beträgt.
Wird eine Livewette nicht mehr angeboten, bei gleichzeitiger regulärer Beendigung des Spiels, werden alle Märkte entsprechend dem offiziellen Ergebnis bewertet. Wenn kein offizielles Ergebnis festgestellt werden kann, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Bei fehlerhafter Abrechnung der Wettmärkte, hat digiBet das Recht, diese jederzeit zu korrigieren.
Bei Abweichungen der herkömmlichen Regeln (z.B. ungewöhnliche Spielabschnittsdauer, Zählweise, Spielformat etc.), behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Für den Fall, dass die Regeln oder das Format eines Spiels nicht mit unseren zu Grunde liegenden Informationen übereinstimmen, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt: Tor, Platzverweis, Penalty und dennoch (gleichzeitig) eine Wettabgabe möglich ist, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Sollten Märkte mit fehlender oder falscher Anzahl von Gelb-Roten Karten bzw. Roten Karten geöffnet werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Für den Fall, dass ein Spiel nicht beendet oder gar nicht erst gespielt wird (Disqualifikation, Unterbrechung, Aufgabe, Ansetzungsänderung etc.), werden alle nicht entschiedenen Wettmärkte zurückgezahlt.
Wenn es offene Wettmärkte mit einem falschen Spielstand, welcher eine signifikante Auswirkung auf die Quotengestaltung hat, gibt, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Wenn Spieler/Teams falsch dargestellt werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Im Fall einer Aufgabe oder eines Nichtantretens von einem Spieler/Mannschaft, werden die nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Wenn ein falscher Spielstand angezeigt wird, behält sich digiBet das Recht vor, die Wetten für diesen Zeitabschnitt ungültig zu erklären.
Livewetten auf den Ausgang eines Spielabschnittes sind gültig, wenn dieser regulär beendet wird.

Fußball

Alle Märkte beziehen sich, falls es nicht ausdrücklich anders erwähnt wird, nur auf die reguläre Spielzeit.
Wenn ein Spiel unterbrochen ist und innerhalb von 48 Stunden nach dem erfolgten Anstoß fortgesetzt wird, werden alle offenen Wetten entsprechend dem Endergebnis bewertet. Anderenfalls werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Wenn bei fehlerhafter Spielzeit (mehr als 5 Minuten) Quoten angeboten werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt: Tor, Rote oder Gelb-Rote Karte, Elfmeter und gleichzeitig eine Wettabgabe möglich ist, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Verwarnungsmärkte
Gelbe Karten zählen als eine Karte und Rote oder Gelb-Rote Karten als 2 Karten. Die zweite Gelbe Karte für einen Spieler, die zu einer Gelb-Roten Karte führt, wird nicht berücksichtigt. Daraus ergibt sich, dass ein Spieler nicht mehr als 3 Karten erhalten kann.
Die Bewertung erfolgt auf der Grundlage der gezeigten Karten während der regulären 90 Minuten.
Karten, die nach Spielende verteilt werden, werden nicht berücksichtigt.
Karten, die anderen Akteuren als den Spielern (ausgewechselte Spieler, Trainer, Ersatzspieler, die nicht eingewechselt werden), gezeigt werden, werden nicht berücksichtigt.
Sollten Märkte mit fehlender oder falscher Anzahl von Roten Karten geöffnet werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Verwarnungspunktemärkte
Eine Gelbe Karte zählt 10 Punkte und Rote oder Gelb-Rote Karten zählen 25 Punkte. Die zweite Gelbe Karte für einen Spieler, die zu einer Gelb-Roten Karte führt, wird nicht berücksichtigt. Daraus ergibt sich, dass ein Spieler nicht mehr als 35 Verwarnungspunkte erhalten kann.
Die Bewertung erfolgt auf der Grundlage der gezeigten Karten während der regulären 90 Minuten.
Karten, die nach Spielende verteilt werden, werden nicht berücksichtigt.
Karten, die anderen Akteuren als den Spielern (ausgewechselte Spieler, Trainer, Ersatzspieler, die nicht eingewechselt werden), gezeigt werden, werden nicht berücksichtigt.
Ecken
Eckbälle, die der Mannschaft zwar zugesprochen wurden aber nicht ausgeführt wurden, zählen nicht.
Nächster Torschütze
Eigentore haben auf den „Nächster Torschütze“-Wettmarkt keinen Einfluss und werden ignoriert.
Alle Spieler, die nach dem Anstoß oder bei dem vorhergegangenen Tor auf dem Platz stehen, zählen als Teilnehmer.
Alle in Frage kommenden Spieler sind aufgeführt. Für den Fall, dass ein nicht aufgeführter Spieler ein Tor erzielt, bleiben die Wetten bestehen.
Die Märkte werden aufgrund von Fernseheinblendungen und Statistiken von Medienanbietern bewertet. Es sei denn, diese Angaben sind offensichtlich falsch.
Torschütze jederzeit
Eigentore haben auf den „Jederzeit-Torschützen“-Wettmarkt keinen Einfluss und werden ignoriert.
Alle Spieler, die am Spiel teilnehmen, zählen als Teilnehmer.
Für den Fall, dass ein nicht aufgeführter Spieler ein Tor erzielt, bleiben die Wetten bestehen.
Wenn ein Spiel nicht innerhalb von 48 Stunden nach erfolgtem Anstoß beendet wird, werden alle Wetten zurückgezahlt, außer auf Spieler, die bereits ein Tor geschossen haben.
Die Märkte werden aufgrund von Fernseheinblendungen und Statistiken von Medienanbietern bewertet. Es sei denn, diese Angaben sind offensichtlich falsch.

Tennis

Bei jeglicher Verzögerung (Regen, Dunkelheit…) behalten noch nicht entschiedene Livewetten ihre Gültigkeit, bis das Spiel regulär beendet wird.
Wenn ein Spiel im „Match Tie-Break“ entschieden wird, zählt dieser als 3.Satz.
Jeder Tie-Break oder Match Tie-Break zählt als 1 Spiel.

Basketball

Alle Märkte beziehen sich, falls es nicht ausdrücklich anders erwähnt wird, nur auf die reguläre Spielzeit. Die Wettmärkte „Wer erzielt den X. Punkt“ und „Welches Team erreicht zuerst X Punkte“ schließen eine eventuelle Verlängerung mit ein.
Wenn ein Spiel unterbrochen ist und innerhalb von 48 Stunden nach dem erfolgten Tipp-off fortgesetzt wird, werden alle offenen Wetten entsprechend dem Endergebnis bewertet. Anderenfalls werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Wenn bei fehlerhafter Spielzeit (mehr als 2 Minuten) Quoten angeboten werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.

American Football

Alle Märkte schließen, falls es nicht ausdrücklich anders erwähnt wird, eine eventuelle Verlängerung mit ein.
Wenn ein Spiel unterbrochen oder verschoben wurde und nicht innerhalb derselben angesetzten NFL-Spieltagswoche (Ortszeit Donnerstag-Mittwoch ) fortgesetzt wird, werden die Wetten für ungültig erklärt.
Wenn bei fehlerhafter Spielzeit (mehr als 89 Sekunden) Quoten angeboten werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.

Eishockey

Alle Märkte beziehen sich, falls es nicht ausdrücklich anders erwähnt wird, nur auf die reguläre Spielzeit.
Wenn ein Spiel unterbrochen ist und innerhalb von 48 Stunden nach dem erfolgten Anstoß fortgesetzt wird, werden alle offenen Wetten entsprechend dem Endergebnis bewertet. Anderenfalls werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Wenn bei fehlerhafter Spielzeit (mehr als 2 Minuten) Quoten angeboten werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt: Tor, Penalty, Strafzeit(en) und dennoch (gleichzeitig) eine Wettabgabe möglich ist, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.

Baseball

Alle Märkte schließen, falls es nicht ausdrücklich anders erwähnt wird, eine eventuelle Verlängerung mit ein.
Alle Märkte werden entsprechend dem Ergebnis nach 9 Innings bewertet (8 ½ Innings-wenn die Heimmannschaft zu diesem Zeitpunkt in Führung liegt). Sollte ein Spiel nicht über 8 ½ bzw. 9 Innings gehen, werden alle noch nicht entschiedenen Wetten storniert.
Wenn ein Spiel unterbrochen oder abgesagt wurde und nicht am selben Tag fortgesetzt wird, werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Als Halbzeit gilt das Ergebnis nach dem 9. Halbinning.

Handball

Alle Märkte beziehen sich, falls es nicht ausdrücklich anders erwähnt wird, nur auf die reguläre Spielzeit. Die Wettmärkte „Wer erzielt den X. Punkt“ und „Welches Team erreicht zuerst X Punkte“ schließen eine eventuelle Verlängerung mit ein.
Wenn ein Spiel unterbrochen ist und innerhalb von 48 Stunden nach dem ursprünglichen Beginn fortgesetzt wird, werden alle offenen Wetten entsprechend dem Endergebnis bewertet. Anderenfalls werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Wenn bei fehlerhafter Spielzeit (mehr als 3 Minuten) Quoten angeboten werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.

Volleyball

Wenn ein Spiel unterbrochen ist und innerhalb von 48 Stunden nach dem ursprünglichen Beginn fortgesetzt wird, werden alle offenen Wetten entsprechend dem Endergebnis bewertet. Anderenfalls werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Der „Golden Set“ wird für alle Wettmärkte nicht berücksichtigt.

Beachvolleyball

Wenn ein Spiel nicht beendet wird, werden alle nicht entschiedenen Wetten für ungültig erklärt.
Wenn ein Spiel unterbrochen ist und innerhalb von 48 Stunden nach dem erfolgten Anstoß fortgesetzt wird, werden alle offenen Wetten entsprechend dem Endergebnis bewertet. Anderenfalls werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Der „Golden Set“ wird für alle Wettmärkte nicht berücksichtigt.

Futsal

Alle Märkte beziehen sich, falls es nicht ausdrücklich anders erwähnt wird, nur auf die reguläre Spielzeit.
Wenn ein Spiel unterbrochen ist und innerhalb von 48 Stunden nach dem erfolgten Anstoß fortgesetzt wird, werden alle offenen Wetten entsprechend dem Endergebnis bewertet. Anderenfalls werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Wenn bei fehlerhafter Spielzeit (mehr als 2 Minuten) Quoten angeboten werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt: Tor, Rote oder Gelb-Rote Karte, Sechsmeter und gleichzeitig eine Wettabgabe möglich ist, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Sollten Märkte mit fehlender oder falscher Anzahl von Roten Karten geöffnet werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.

Badminton

Wenn ein Spiel unterbrochen ist und innerhalb von 48 Stunden nach dem erfolgten Anstoß fortgesetzt wird, werden alle offenen Wetten entsprechend dem Endergebnis bewertet. Anderenfalls werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.

Rugby

Alle Märkte beziehen sich, falls es nicht ausdrücklich anders erwähnt wird, nur auf die reguläre Spielzeit.
Wenn ein Spiel unterbrochen ist und innerhalb von 48 Stunden nach dem erfolgten Anstoß fortgesetzt wird, werden alle offenen Wetten entsprechend dem Endergebnis bewertet. Anderenfalls werden alle nicht entschiedenen Wetten zurückgezahlt.
Wenn bei fehlerhafter Spielzeit (mehr als 2 Minuten) Quoten angeboten werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt: Ergebnisänderung, Rote Karte und gleichzeitig eine Wettabgabe möglich ist, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.
Sollten Märkte mit fehlender oder falscher Anzahl von Roten Karten geöffnet werden, behält sich digiBet das Recht vor, diese Wetten für ungültig zu erklären.